Spinatknödel mit Tomatensauce

Spinatknödel mit Tomatensauce

 

Spinatknödel mit Tomatensauce
Drucken

Spinatknödel mit Tomatensauce

Portionen 4

Zutaten

Knödel

  • 500 g Blattspinat (TK)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Ricotta
  • 150 g Mehl
  • 100 g ital. Hartkäse
  • 3 Eier
  • Salz
  • Pfeffer

Tomatensauce

  • 400 g gestückelte Tomaten Dose
  • 4-5 EL Orangensaft
  • Orangenschale (optional)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

Vorbereitung

  1. Blattspinat auftauen: bestenfalls über Nacht oder alternativ in einem Topf bei schwacher Hitze.

  2. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und sehr fein würfeln. In einem kleinen Topf in Olivenöl andünsten. Die Hälfte für die Knödel entnehmen und leicht abkühlen lassen.

  3. Großen Topf mit reichlich heißem Salzwasser aufsetzen.

Tomatensauce

  1. Tomatenmark hinzufügen und ein paar Minuten mitdünsten lassen.


  2. Tomatenstücke und Orangensaft hinzufügen. Leise nebenher köcheln lassen bis die Knödel fertig sind.

  3. Sauce mit Salz, Pfeffer (und Orangen- oder Zitronenschale) abschmecken.

Knödel

  1. Aufgetauten Spinat mit den Händen gut ausdrücken (z. B. mithilfe eines Siebs). Sehr fein hacken.

  2. Käse fein reiben. Etwas Käse grob reiben oder hobeln und zum Garnieren beiseitestellen.

  3. In einer großen Schüssel Spinat, Knoblauch, Zwiebel, Mehl, Eier, Ricotta und geriebenen Hartkäse verrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. Mit zwei Esslöffeln längliche Nocken formen und direkt ins heiße Wasser geben, ca. 5-10 Minuten ziehen lassen (Wasser sollte aber nicht kochen).

Anrichten

  1. Sauce auf tiefe Teller verteilen. Knödel mit Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, gut abtropfen und auf der Sauce anrichten. Mit gehobeltem Käse garnieren.

Rezept-Anmerkungen

Equipment

  • kleiner Topf für Sauce
  • großer Topf mit Salzwasser für Knödel
  • Schaumkelle
  • Käsereibe, Sparschäler für gehobelten Käse
  • Sieb für Spinat
  • Teigschüssel für Knödelteig
  • (optional) Zitruspresse für frischen Orangen- oder Zitronensaft
  • (optional) Reibe für Orangen- oder Zitronenschale

Variation:

  • Sauce mit gewürfeltem und angebratenem Speck verfeinern
  • Zitronensaft anstelle von Orangensaft verwenden - dafür etwas sparsamer

Inspiriert von: deli 1|2017

Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @mampfness oder tagge deinen Post mit #mampfness!


1 thought on “Spinatknödel mit Tomatensauce”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.