Maharastrisches Misal Pav – Curry mit indischen Brötchen

Maharastrisches Misal Pav – Curry mit indischen Brötchen

Misal Pav ist ein würziges Curry aus gekeimten Mattenbohnen (moth, matki). Es wird mit einer Farsan-Mischung (salzig-süße Snack-Mischung, „Bombay Mix“), rohen Zwiebeln und frischem Koriander garniert. Dazu reicht man Pav (sprich: Pau). Das ist ein fluffiges Weißbrot, das ein bisschen an Rohrnudeln bzw. Buchteln erinnert.

Misal Pav ist sehr populär in Maharashtra, im westlichen Teil von Zentralindien. Es wird als Frühstück, Snack oder Hauptmahlzeit gegessen. Es ist auch ein beliebtes indisches Fast Food bzw. Street Food.

Maharashtrian Misal Pav

Die Empfehlung für dieses Gericht habe ich von einem meiner indischen Kollegen erhalten. Ein wahrer Insider-Tipp also!

Im Netz gibt es zahlreiche Varianten für dieses Gericht. Aber bisher habe ich kein einziges Rezept für Misal Pav auf Deutsch gefunden. Das verwundert nicht, da Zutaten wie Mottenbohnen und Farsan nicht wirklich alltäglich sind in unseren Breiten. Ein Hoch auf Großstädte und Online-Shopping. Wer googelt, der findet…meist, aber nicht immer.

Was sind Mattenbohnen?

Mattenbohnen sind bei uns eher unbekannt, werden aber in Indien schon seit 2000 Jahren kultiviert. Sie sind mit Mungobohnen und Urdbohnen nahe verwandt. Sie sehen aus wie Mungobohnen, sind aber so klein wie Urdbohnen – das heißt kleiner als grüne Mungobohnen. Andere geläufige Bezeichnungen sind auch Mottenbohne oder Mückenbohne.

Mattenbohnen findet man in indischen Lebensmittelgeschäften oder online sogar als Bioware. Man kann aber ohne Weiteres grüne Mungobohnen anstelle von Mottenbohnen für dieses Rezept verwenden. Die findet man eigentlich in jedem Bioladen.

Für Misal Pav brauchen wir Mottenbohnen-Sprossen. Dafür waschen wir die Bohnen erst gründlich und weichen sie 7-8 Stunden in frischem Wasser ein. Danach gießen wir das Wasser ab und packen die Bohnen in ein Musselintuch. Nach 12-24 weiteren Stunden sollten sie zu keimen anfangen. Im Schnellkochtopf sind sie nach 10-15 Minuten gar.

Was ist Farsan?

Farsan, Bombay Mix

Farsan sind salzige, teilweise auch süße indische Snacks. Dazu gehören zum Beispiel Dhokla, Bhajii, Vada und Sev.

Dhokla sind kleine Kuchenschnittchen aus Reis und fermentierten Hülsenfrüchten, Bhajiya sind in Kichererbsenmehlteig panierte und frittierte Gemüsestücke, Vada sind im Grunde frittierte Donuts aus gestampften Hülsenfrüchten. Sev sind knusprige Nudeln aus Kichererbsenmehl. Unter Farsan fällt also ziemlich viel…

Für unser Misal Pav verwenden wir einfach einen Gujarati Mix oder Bombay Mix. Das ist eine Fertigmischung (Snack-Mix) aus Sev (knackige Kichererbsennudeln), Erdnüssen, Curryblättern, Reisflakes und allerhand anderen würzigen Leckerein. Der Snack Mix wird zum Schluss über das Dal gestreut und mit Sauce (kat) beträufelt.

Was ist Pav?

Pav (sprich:Pau) oder besser Mumbai Ladi Pav ist fluffig-weiches Weißbrot. Es erinnert sehr stark an unsere Buchteln und Rohrnudeln. Bei Pav setzt man auch kleine Teiglinge aus Hefeteig dicht an dicht nebeneinander in eine Auflaufform. Nach dem Backen bestreicht man sie mit Butter und zupft sie auseinander. Natürlich haben wir die Pavs selbst gebacken und ein Rezept dafür!

Die Zubereitung ist sehr einfach. Aber alternativ kann man Milchbrot, Hefezopf oder einfach Toastbrot reichen.

Mumba Ladi Pav - indisches Weißbrot

Rezept für Misal Pav aus Maharashtra

Maharashtrian Misal Pav

Maharashtrisches Misal Pav

Leckeres Curry mit Mattenbohnen (oder Mungobohnen) mit Farsan (Bombay Snack Mix) und Pav (Weißbrot)
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Einweichen und keimen lassen 1 d 8 Stdn.
Gericht Hauptspeise, Snack
Land & Region Indien, Maharashtra
Portionen 4 Personen

Equipment

  • Schnellkochtopf
  • Musselintuch
  • Stabmixer, Mixbecher – oder Blender

Zutaten
  

  • 250 g Mottenbohnen alternativ Mungohnen
  • 1/2 TL Kurkumapulver

Misal Masala

  • 2-3 cm Ingwer
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2-3 EL Kokosraspeln
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Tomaten
  • 2 EL Öl

Tarka

  • 2 EL Öl
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL braune Senfkörner
  • 1/2 TL Kurkumapulver
  • 1 TL Garam masala
  • 1/2 TL Kashmiri-Chili
  • 1 TL gemahlener Koriander

Abschmecken und Garnieren

  • 100 g Farsan, Bombay Mix
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1 rote Zwiebel
  • Salz

Beilage

  • 1 Zitrone
  • 8-10 Mumba Ladi Pav fluggiges Weißbrot, alternativ Toastbrot, Hefezopf oder Milchbrötchen

Anleitungen
 

Mattenbohnen vorbereiten

  • (Ein bis zwei Tage im Voraus) Mattenbohnen gründlich waschen und ca. 8 Stunden in Wasser einweichen.
  • Wasser abgießen und Bohnen in Musselinstoff einpacken, feuchthalten und 10-24h keimen lassen. (Alternativ in einer Schüssel mit feuchtem Küchentuch abdecken)
  • Gekeimte Bohnen im Schnellkochtopf mit reichlich Wasser ca. 10-15 Minuten mit etwas Kurkuma garen.

Masala vorbereiten

  • Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer schälen und grob würfeln. Tomaten waschen und ebenfalls grob würfeln.
  • Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer unter Rühren in heißem Öl andünsten bis die Zwiebeln braun werden. Kokosraspeln hinzufügen und 2-3 Minuten mitbraten.
  • Tomatenwürfel zugeben und so lange mitkochen bis sie weich werden. Mischung etwas abkühlen lassen und mit einem Stabmixer zu einer Paste pürieren.

Tarka vorbereiten

  • Öl in einem Topf oder einer großen Pfanne erhitzen. Kreuzkümmel und Senfkörner ins Fett geben.
  • Sobald sie zu Knistern anfangen die Hitze reduzieren und Kurkuma, Chili, Garam masala und Koriander zugeben und unterrühren.
  • Masala-Paste hinzufügen und unter Rühren andünsten bis sich das Öl von der Paste trennt.
  • Bohnen samt Kochwasser hinzufügen. Ggfs. weitere Flüssigkeit hinzufügen. Mit Salz abschmecken.

Anrichten

  • Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken. Rote Zwiebel abziehen und feinwürfeln. Zitrone waschen und in Spalten schneiden.
  • Dal auf Schüsseln verteilen – zunächst weniger Flüssigkeit (matki usal). Etwas Farsan über das Dal streuen und noch ein bisschen Flüssigkeit (kat) darübergießen.
  • Mit Koriander und Zwiebelwürfel garnieren. Dazu Pav (weiches Weißbrot) und Zitronenspalten reichen.
Keyword spicy, Street Food, traditionell
Maharashtrian Misal Pav

Ähnliche Beiträge



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung