Schlagwort: Wochenplan

Speiseplan KW02/03

Speiseplan KW02/03

Diese Woche ist Veggie-Woche! Ausschließlich Gerichte mit viel Gemüse und ohne Fleisch haben es auf den dieswöchigen Speiseplan geschafft!

Speiseplan KW51/52

Speiseplan KW51/52

Unser Weihnachtswochenplan: Unkonventionelle indische und orientalische Gerichte gesellen sich zu winterlicher Rindfleisch-Suppe und Germknödeln.

Speiseplan KW49/50

Speiseplan KW49/50

Wir haben wieder eine Woche gespickt mit Winter-Rezepten geplant. Es gibt Grünkohl, Rotkohl und Wirsing. Möhren, Pilze und Rote Bete sind auch mit dabei.

Das Highlight der Woche gibt es am Samstag. Wir werden das erste Mal dieses Jahr Raclette machen – mit allem drum und dran. Nur auf das Fleisch verzichten wir diesmal.

Nikolaustag

Gemäß mittlerweile langjähriger Tradition treffen wir uns mit zwei befreundeten Familien zum Nikolaustag.

Für die Eltern ist es ein unvergessliches Schauspiel, wenn die aufgeregten und teils kleinlauten Kinderlein vom allwissenden Nikolaus Lob und Tadel (nur ein bisschen) aus dem golden Buch vorgelesen bekommen.

Mit Sicherheit werden wir bei deftigem Essen und ein (oder zwei oder drei) Schluck Glühwein froh und munter sein.

Raclette

Schon alleine das Vorbereiten macht Spaß. Alle möglichen Leckereien werden in kleinen Schüsselchen angerichtet. Dann sitzen alle gemütlich zusammen und essen und essen und essen.

Küchen-Sonntag

Der große Koch ist auf den Geschmack gekommen. Ob selbstgemachte Schupfnudeln oder eben Gnocchi – kein Problem für ihn. „Das mach ich schnell …“ Zur Freude der Familie gibt es am Sonntag also selbstgemachte Gnocchi mit Grünkohl und roter Bete. Das Ganze wird mit Gorgonzala gratiniert.

Neues Kochbuch – neue Inspirationen

Wir starten einen weitereren Versuch, Graupen zu essen. Letzte Woche haben sich die Graupen so gut im Schrank versteckt, dass es Reis-Risotto statt Graupen-Risotto gab. Aus Omas Kochbuch „Alles vegetarisch – Das Buch: Mehr als 100 Rezepte, die garantiert satt machen“ haben wir uns einen Pilz-Eintopf mit Graupen und Bergkäse ausgesucht.

Der Suppenkasper kommt

Es ist an der Zeit eine neue Suppe zu probieren. Unsere Wahl fiel auf die Marokkanische Möhrensuppe von Savory Lens.

Rotkohl mal anders

Spätzle werden bei uns immer gerne gegessen. Diesmal servieren wir dazu gebackener Rotkohl. Bisher haben wir diesen Kohl entweder gekocht oder roh zubereitet. Wir sind schon ganz gespannt wie er aus dem Ofen schmeckt. Die Rezeptidee stammt von Krautkopf.

Es wird mal wieder geknödelt

Nach dem letzte Woche die Pilzknödel auf Weißkraut-Gulasch so gut ankamen planen wir nun eine rote Knödel-Variante wieder auf Kohl.

Speiseplan KW48/49

Speiseplan KW48/49

Winterküche braucht winterliche Zutaten! Wir werden diese Woche aus Sauerkraut, Chicorée, Wirsing, Linsen, Bohnen, Wurzelgemüse ganz leckere Sachen kochen.

Speiseplan KW47/48

Speiseplan KW47/48

Blinis, Burger, Risotto, Calzone, Fisch, Fleisch, Gemüse und Obst – diese Woche ist einfach von allem etwas auf unserem Speiseplan!

Rückblick: Speiseplan 45/46

Rückblick: Speiseplan 45/46

Wir haben diese Woche tatsächlich alle Gerichte zubereitet, die auf dem Plan standen. Kleine Pannen gabs trotzdem! Aber lest selbst, was die letzte Woche in unserer Küche los war!

Folgendes stand auf dem Plan:

Freitag

Heute hieß es: Borschtsch! – vegetarisch mit Buchweizenschnitten. Oder vielleicht eher Buchweizen-Zerbrösel-Schnitten!?

Zumindest der Eintopf aus roter Bete und Spitzkohl ist uns gelungen. Die Buchweizenecken haben ihre eckige Form freundlicherweise nur fürs Foto behalten. Danach haben wir die Krümel ins Borschtsch löffeln müssen. Das hat auch dem Geschmack sehr gut getan. So als Beilage allein hat der Buchweizen schon sehr „pur“ geschmeckt.

Allerdings mussten wir uns für die Buchweizen-Reste noch etwas überlegen. Und die Lösung für dieses Problem war recht einfach: Ersetze Perlgraupen im türkischen Perlgraupen-Linsen-Salat für unser orientalisches Gelage am Samstag einfach durch Buchweizen!

Das sollte sich am nächsten Tag als sehr gute Entscheidung herausstellen 🙂

Doch zuvor haben wir am Abend noch die ersten Pasten für morgige Festessen mit unseren Gästen vorbereitet: Möhrenpüree, Hummus, einmal klassisch und einmal mit roter Bete.

Samstag

Raus aus dem Bett, rein in die Küche!

Kichererbsen für die Falafel kochen, Hefeteig ansetzen fürs Fladenbrot (nach Omas Rezept!), Bulgur kochen und Gemüse schnippeln fürs Tabouleh. Unter Hochdruck, aber trotzdem tiefenentspannt, haben wir sämtliche Köstlichkeiten zubereitet. Selbst der kleine Koche hat tatkräftig mitgeholfen, die Masse für die Falafel durch den Fleischwolf zu drehen.

Möhren-Falafel (mit und ohne Sesam)
Möhren-Falafel (mit und ohne Sesam)

Und wir lagen extrem gut in der Zeit, was meist doch eher unüblich ist, da wir uns gerne etwas mehr in der Küche austoben als notwendig. Kurz vor 13 Uhr – Deadline – waren wir mit den wichtigsten Dingen fertig und hätten anrichten können…. wäre da nicht die WhatsApp-Nachricht unserer Gäste gewesen: „Wir können leider nicht kommen!“. Es war keine kurzfristige Absage – die Nachricht kam schon Stunden zuvor. Wir Pfeifen haben sie nur nicht gelesen…

…Stille…Ratlosigkeit…Was machen wir jetzt mit dem ganzen Essen?

In den folgenden Minuten starteten wir also einen kulinarischen Notruf an Familie, Freunde und Bekannte. Und tatsächlich fanden wir im Freundeskreis eine kleine Familie, die spontan und hungrig genug war, um mit uns zu speisen: Hummus gut – alles gut!

Orientalisches Menü mit Pasten, Salaten, Nüssen und Fladenbrot
Orientalisches Menü mit Pasten, Salaten, Nüssen und Fladenbrot
Krokant aus Sesam und Kürbiskern, verfeinert mit Lebkuchengewürz
Krokant aus Sesam und Kürbiskern, verfeinert mit Lebkuchengewürz

Sonntag

Obwohl wir acht hungrige Mäuler am Vortag erfolgreich gestopft haben, hatten wir viele Rest übrig – so wars auch geplant. Deswegen an diesem Tag: Oriental Food 2.0

Aber am Abend sollte es wieder heimische Küche passend zur kalten Jahreszeit geben: Germknödel mit Vanillesauce – 100% made in our kitchen! Ohne Packerl mit Doktortitel und so 😉

Selbstgemachte Germknödel mit Vanillesauce
Selbstgemachte Germknödel mit Vanillesauce

Aus den geplanten vier Knödeln wurden sechs, da der Teig nach Rezept allzu feucht war und wir ihn mit mehr Mehl strecken mussten. Auch gut… wurden am nächsten Tag genüsslich verspeist!

Montag – Mittwoch

Hier durfen wir uns von Omas Kochkünsten verwöhnen lassen! Bei einer allzu stressigen Woche im Büro war das die wohl größte Wohltat.

Donnerstag

Auf dem Plan stand ein Püree aus weißen Bohnen mit Thunfisch, das im Ofen mit Käse und Semmelbrösel überbacken wird – als Beilage Brokkoli und Romanseco. Ein schnelles und total simples Gericht, bei dem eigentlich nichts schiefgehen kann. Ja, wer’s glaubt!

Man stelle sich eine Auflaufform vor, bis an den Rand mit einer schmackhaften Masse gefüllt und gleichmäßig bedeckt mit geriebenem Käse und Semmelbröseln. Der Koch bewundert stolz das Werk und kratzt mit einem Löffel die letzten Reste aus dem Topf, in dem er zuvor die Masse zubereitet hatte. Er schleckt den Löffel genüsslich ab und fällt ein anerkennendes Urteil:

Mhh – schmeckt lecker! Aber irgendwie kommt der Thunfisch gar nicht so raus…

Dabei schweift sein Blick langsam durch die Küche und stoppt abrupt:

Ahhhh… kein Wunder! Der Thunfisch hängt ja noch im Abtropfsieb!

So kratzte der Koch den Käse von der Masse. Mindestens ebenso sorgfältig wie beim Bestreuen und arbeitete den fehlenden Thunfisch unter. Am Ende hats keiner gemerkt 😉

Aber bei der Planung für die nächste Woche fiel dann auf: Wir haben ja noch Brokkoli und Romanesco übrig – warum denn das?

Ahhhh… Der Koch hat nicht nur die Einlage fürs Gratin, sondern auch die Beilage fürs Gratin vergessen…

Weiterführende Links

Speiseplan KW46/47

Speiseplan KW46/47

Der Speiseplan dieser Woche enthält einen Berg an gesundem Kohl und Wurzelgemüse! Aber mit Empanadas und Crema Volteada gibt es auch was zum Schlemmen!

Rückblick: Speiseplan KW43/44

Rückblick: Speiseplan KW43/44

Wir blicken auf eine abwechslungsreiche kulinarische Herbstwoche zurück mit deftigen Schupfnudeln, Spätzle und vegetarischen Pflanzerl.

Speiseplan KW44/45

Speiseplan KW44/45

Zum vierten Mal in Folge stellen wir unseren Wochenspeiseplan zur Verfügung. Lasst euch inspirieren – vielleicht ist ja etwas dabei, was ihr auch auf euren eigenen Plan für die nächste Woche setzt.

  • Freitag: Salat mit weißen Bohnen, Oliven, Minze und Granatapfelkernen (aus slowlyveggie)
  • Samstag: Rote-Bete-Risotto mit gratiniertem Ziegenkäse
  • Sonntag: Handgemachte Ravioli mit Schafskäsefüllung auf Tomaten-Sugo und Pesto
  • Montag: Erbsen-Suppe
  • Dienstag: Polenta-Käse-Schnitten auf Tomaten-Sugo, dazu gemischter Salat
  • Mittwoch: Möhren-Apfel-Suppe, Brotzeit
  • Donnerstag: vegetarische Bolognese mit Pilzen (lecker 6/2019)

Nachdem der Freitag ein Feiertag ist, fällt unser Wochenmarkt leider aus. Unser Einkauf für frisches Gemüse am Donnerstag fällt damit eher sparsamer aus. Für die meisten ausgesuchten Gerichte können wir aber noch aus unseren Vorräten zehren.

Der Salat am Freitag eignet sich super, um Übriggebliebenes zu verbrauchen. Darunter Petersilie, Fenchel und Paprika. Verschiedene Bohnensorten sowie eingelegte Oliven haben wir grundsätzlich vorrätig.

Am Samstag wollen wir flexibel bleiben. Deswegen gibt es einen schnellen Risotto mit roter Bete und Ziegenfrischkäse. Falls wir das nicht schaffen, können wir das auch verschieben. Bei der Zubereitung werden wir uns weitestgehend an unser erprobtes Rezept für Rote-Bete-Risotto halten. Aber wir ersetzen den Fisch einfach durch Ziegenkäse.

Sonntags darf der Koch sich mit Heavy-Metal in der Küche einsperren und liebevoll filigrane Ravioli zubereiten. Als Vorlage dient uns wieder ein Rezept aus dem slowlyveggie. Allerdings hatten wir in letzter Zeit ziemlich viele Linsen- oder Bohnengerichte, weshalb wir die Linsenbeilage durch Tomatensauce ersetzen werden. Die haben wir bereits heute aus den letzten Tomaten der Saison zubereitet. Sie wartet nun gut gekühlt auf ihren Auftritt.

Letzte Woche haben wir eine Maronensuppe von foodreich ausprobiert, die uns sehr gut geschmeckt hat. Diese Woche probieren wir eine Erbsen-Suppe.

Nachdem die Polenta-Nocken letzte Woche ausgefallen sind, probieren wirs erneut. Dieses Mal in Schnitten-Form…mal schauen 🙂

Mittwoch ist ein Joker-Tag. Entweder gibts Suppe, Aufgetautes oder einfach nur Brotzeit.

Beim Aussortieren alter Zeitschriften kam uns ein Rezept für vegetarische Bolognese unter. Das probieren wir aus.

Weiterführende Links:



Rückblick: Speiseplan KW42/43

Rückblick: Speiseplan KW42/43

Wir berichten über unseren vorwiegend vegetarischen Speiseplan von Kalenderwoche 42/43 – was lief gut, was lief schlecht?