Speiseplan KW04/05

Speiseplan KW04/05

Neue Woche, neue Gerichte. Wie mittlerweile schon gewohnt, gibt es (fast) ausschließlich vegetarische Rezepte – bei den Polenta-Knödeln schummeln sich ein paar Speckwürfel dazu. Lasst euch inspirieren, vielleicht ist ja auch was für euren Wochenplan dabei!

  • Linseneintopf mit roter Bete
  • irgendwas Schnelles mit Nudeln und Pilzen
  • Zwiebel-Tarte mit Blauschimmelkäse und gerösteten Walnüssen
  • Polenta-Knödel mit Taleggio-Füllung
  • Grünkern-Bolognese
  • Linsensuppe
  • Kichererbsen-Bratlinge mit gemischtem Salat

Wir starten mit einem Eintopf mit Puy-Linsen, roter Bete, Champignons und Portobello-Pilzen. Nachdem da neben Pilzen auch ein Schuss Rotwein drin ist, bezeichnet die Rezeptvorlage (slowly veggie) das Gericht als „Bourguignon“. Wenn man aber deftiges Boeuf bouguignon (in Burgunderwein geschmortes Rind) kennt, weckt das natürlich große Erwartungen….aber eigentlich es nur ein Eintopf 🙂

Nach einem fixen Nudelgericht als Lückenfüller geben wir uns bei der Zwiebeltarte mit Blauschimmelkäse (z.B. Stilton oder Roquefort) wieder etwas mehr Mühe. Wir werden hier zwei Rezepte kombinieren. Für den herzhaften Tarteboden orientieren wir uns am Rezept für die Winzerquiche von Foodlovin, die wir schon erfolgreich ausprobiert haben. Die Inspiration für die Füllung aus geschmorten Zwiebeln und das Topping mit gerösteten Walnüssen stammt aus dem Kochbuch „Körner- Rezepte mit Biss„.

Am Tag drauf wird geknödelt! Aber ausnahmsweise mal nicht mit Semmeln, sondern mit Polenta. Da haben wir zufälligerweise zwei offene Packungen im Schrank (ups…). Umso besser, dass wir in einem neuen Kochheft (Lust auf Genuss) ganz viel Knödelinspiration gefunden haben. Darunter auch ein Rezept für Polentaknödel. Diese werden mit Taleggio gefüllt, einem würzigen Weichkäse aus Norditalien.

Aber wir haben auch noch etwas Morlacco übrig. Das ist ebenfalls ein italienischer weißer Weichkäse. Geschmacklich ähnelt er mildem Gorgonzola – nur ohne blauen Schimmel. Dieser könnte eventuell auch dazu passen. Als Beilage für die Maisgrießknödel gibt es geschmorte Karotten und eine Sauce mit Speckwürfelchen.

Die nächsten Tage lassen wir uns von Oma überraschen. Die Namen der Rezepte kennen wir, aber nicht die Zutaten. Wir wissen aber jetzt schon, dass es schmecken wird. In diesem Sinne freuen wir uns auf Grünkern-Bolognese und Linsensuppe.

Zum Abschluss der kulinarischen Woche gibt es Bratlinge aus Kichererbsen, Spinat (TK) und Käse. Dazu servieren wir einfach einen frischen gemischten Salat.

Weiterführende Links



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.