Schlagwort: Salat

Quinoa-Salat mit Mungobohnen und Avocado

Quinoa-Salat mit Mungobohnen und Avocado

Power-Salat für die Mittagspause! Mit Quinoa, Mungobohnen, Avocado und Hüttenkäse.

Kichererbsensalat mit Karotten, Pistazien und Walnüssen

Kichererbsensalat mit Karotten, Pistazien und Walnüssen

Orientalisch gewürzter Salat mit Kichererbsen, Karotten, Walnüssen und Pistazien.

Papas a la Huancaina

Papas a la Huancaina

Kartoffeln nach Art von Huancayo (Stadt in Peru) – Dieses Gericht mit Kartoffeln, Eiern und einer würzigen Käsesauce (Huancaina Sauce) wird dort als kalte Vorspeise serviert. Hier haben wir es in der Familie aber mittlerweile als vollwertige Hauptspeise bzw. üppiges Abendessen adaptiert.

Die Salsa huancaina erhält ihren charakteristischen Geschmack von Aji amarillo, einer leuchtend gelben Chili (Capsicum baccatum). Diese peruanische Chilisorte hat einen fruchtig-würzigen Geschmack, ist aber nicht sehr scharf. Eine entsprechende Paste (Pasta de aji amarillo) erhält man in südamerikanischen Feinkostläden, Online-Shops oder von südamerikanischen Familienangehörigen 🙂

Auch wenn nur wenige Teelöffel für eine Portion benötigt werden, lohnt sich der Kauf von ein oder zwei Gläsern. Die halten im Kühlschrank ewig und kommen schon irgendwie weg… Ich verwende die Paste auch gerne als scharfen Dip oder zum Verfeinern von Dressing oder Marinaden. Siehe z. B. den Quinoa-Salat mit Mungobohnen.

Zubereitung

Unser „receta de la papa a la huancaína con pasta de ají amarillo“ ist extrem simpel. Fix ein paar festkochende Kartoffeln in reichlich Salzwasser kochen oder im Schnellkochtopf garen. Parallel dazu ein paar Eier hartkochen und einige schöne große Blätter Eisbergsalat waschen. Die Kartoffeln nach dem Garen abkühlen lassen, schälen, in Scheiben schneiden. Die Eisbergsalatblätter auf Tellern verteilen und darauf die Kartoffelscheiben fächerförmig anrichten.

Für die Huancaina Sauce Feta und Cräcker in einen Mixbecher bröseln. Dann die Kondensmilch angießen und mit dem Stabmixer cremig pürieren. Mit Aji amarillo-Paste und Olivenöl abschmecken. Nach Belieben ein bis zwei Knoblauchzehen und eine kleine Zwiebel dazugeben und mitpürieren. Ich dünste Zwiebeln und Knoblauch davor meist noch kurz an für einen milderen Geschmack und etwas Röstaroma.

Die Sauce liebevoll über die Kartoffelscheiben gießen. Die hartgekochten Eier schälen, vierteln und zusammen mit den schwarzen Oliven dekorativ auf den Tellern verteilen.

Die Angaben zu Feta, Kondensmilch und Keksen sind variabel. Anfangs wird die Sauce eher dünnflüssig sein – besonders, wenn man Zwiebeln und Knoblauch hinzufügt oder gar ein paar gelbe Paprikastreifen. Nach einiger Zeit im Kühlschrank (womöglich über Nacht) dickt die Sauce jedoch ein.

Soll die Sauce gleich serviert werden, dann lieber an Kondensmilch sparen bzw. mehr Kekse und Feta verwenden. Will man die Sauce vorbereiten (z. B. für ein Büfett oder als Snack für den nächsten Tag), dann etwas mehr Flüssigkeit bzw. weniger Käse und Cräcker hinzufügen.

Papa a la Huancaina

Papas a la Huancaina

Peruanische Vorspeise mit Suchtpotenzial: Kartoffeln und hartgekochte Eier auf Eisbergsalat mit einer cremigen scharfen Käsesauce (Huancaina Sauce).
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Büfett, Snack, Vorspeise
Land & Region Peru, Südamerika
Portionen 4

Equipment

  • großer Topf bzw. Schnellkochtopf für Kartoffeln
  • kleiner Topf für die Eier
  • Sieb für Salat (optional)
  • kleine Pfanne zum Dünsten (optional)
  • Stabmixer und hoher Becher

Zutaten
  

Käsesauce (Salsa Huancaina)

  • 300 g Feta siehe Hinweis
  • 300 ml Kondensmilch
  • 75-100 g Kräcker z. B. Tuc Kekse
  • 3 EL Olivenöl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Zwiebel (optional)
  • 2-4 TL Pasta de aji amarillo gelbe Chilipaste, scharf, wichtige Spezialzutat

Kartoffeln und Beilagen

  • 8-10 mittelgroße Kartoffeln festkochend
  • 6 Eier
  • 20-30 schwarze Oliven
  • 6-10 Blätter Eisbergsalat

Anleitungen
 

Kartoffeln und Beilagen vorbereiten

  • Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. Etwas abkühlen lassen und schälen.
  • Eier ca. 10 Minuten hart kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken.
  • Eisbergsalat waschen und trocken schütteln.

Käsecreme vorbereiten

  • Knoblauchzehen und Zwiebel abziehen und grob würfeln. Nach Belieben in etwas Olivenöl andünsten für etwas Röstaroma und milderen Geschmack.
  • Feta und Kekse in einen Mixbecher bröckeln. Knoblauch, Zwiebel und Kondensmilch hinzufügen. Mit dem Stabmixer cremig pürieren.
  • Mit Aji amarillo und Olivenöl abschmecken.

Anrichten

  • Teller mit Eisbergsalatblättern belegen, ggfs. in kleinere Stücke reißen.
  • Kartoffeln in Scheiben schneiden und fächerförmig auf dem Salat anrichten. Käsecreme über die Kartoffeln geben.
  • Eier halbieren oder vierteln und auf die Teller verteilen. Mit Oliven garnieren.

Notizen

Die Käsesauce vor dem Abschmecken mit Aji amarillo aufteilen – z. B. für eine scharfe Variante für Erwachsene und eine milde Variante für Kinder. Alternativ mild würzen und Aji amarillo zum Nachwürzen dazureichen.
Übrige Käsecreme hält sich ein paar Tage im Kühlschrank. Herrlich als Dip für Kräcker. Die Sauce dickt im Kühlschrank nach. Je nach geplantem Servierzeitpunkt Feta, Kondensmilch und Kekse anpassen.
Es muss nicht unbedingt Feta sein. In spanischen Rezepten findet man die Angabe „Queso blanco“, also weißen, jungen Weichkäse. Mit Ricotta, (körnigem) Frischkäse oder sogar Quark kann man nichts falsch machen – evtl. mit mehr Keksen und weniger Kondensmilch ausgleichen.
Keyword Aji amarillo, Dip, Huancaina Sauce, Kartoffeln
Papa a la Huancaina mit Aji Amarillo
Papa a la Huancaina

Salsa Huancaina ist ein perferkter Snack fürs Office

Die Salsa Huancaina haben wir auch als hervorragende kalte Büromahlzeit etabliert – allerdings ohne Knoblauch aus Respekt vor den Kollegen. Anstelle von Kartoffeln reichen wir gerne auch Ofengemüse (Karotten + Pastinaken) vom Vortag und ein paar Mini-Brötchen. Zusammen mit hartgekochten Eiern und Oliven ist das ein perfekter Sattmacher mit wenig Vorbereitungsaufwand.

Unsere Kids lieben die Sauce auch. Allerdings spare ich dann etwas an Aji. Ich würze dann lieber etwas nach auf meinem eigenen Teller.

Papa a la Huancaina mit Aji Amarillo

Lust auf mehr südamerikanische Küche?

Causa limeña ist ebenfalls ein sehr leckeres peruanisches Kartoffelgericht. Man serviert Causa bevorzugt bei Festlichkeiten. Eine würzige Kartoffelmasse wird mit Thunfisch-Salat in eine Auflaufform geschichtet. Zum Würzen und Färben der Kartoffelmasse braucht man ebenfalls Aji amarillo.

Wenn du viel Zeit für etwas ganz Besonderes hast, dann probiere doch mal Empanadas de picadillo aus. Das sind mit Hackfleisch gefüllte Teigtaschen. Viel Arbeit, aber auch auch viel lecker 🙂

Etwas weniger Arbeit macht dagegen Arroz chaufa de pollo. Das ist ein traditionelles Reisgericht mit Hühnchen, Eiern und reichlich Lauchzwiebeln aus der Chifa-Küche, einer Fusion aus peruanischer und chinesischer Küche.

Kibbeh mit Bulgursalat und Hummus

Kibbeh mit Bulgursalat und Hummus

Rund­um-sorg­los-Rezept für würzige Hackbällchen mit Kichererbsenpaste (Hummus) und frischer Salatbeilage aus Bulgur, Tomate, Gurke und Petersilie.

Bulgursalat mit Minzjoghurt

Bulgursalat mit Minzjoghurt

Orientalisch-würziger Salat mit Bulgur, Feigen, Mandeln, Gurken und Tomaten. Dazu gibt es einen erfrischenden Minzjoghurt.

Quinoabällchen mit fruchtig-frischem Salat

Quinoabällchen mit fruchtig-frischem Salat

 

Quinoabällchen mit Salat

Quinoabällchen mit fruchtig-frischem Salat

Portionen 4

Zutaten
  

Bällchen

  • 100 g mehligkochende Kartoffeln
  • 150 g heller Quinoa
  • 1 Eigelb
  • 150 g weiße Bohnen aus der Dose, abgetropft
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 50 g Feta
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ras el Hanout optional, alternativ Currypulver
  • Öl zum Braten

Salat

  • 300-400 g Salat z. B. Eisberg, Romana, Rucola, Babyspinat, glatte Petersilie - hier waren es ca. 250g Romana, 50g Rucola und ein Bund Petersilie
  • 500 g Wassermelone
  • 3-4 Tomaten
  • 1/2 Gurke
  • einige EL schwarze Oliven
  • 150 g Feta
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Anleitungen
 

Bällchen vorbereiten

  • Bohnen abspülen und abtropfen (siehe Hinweis bzgl. Einweichen + Schnellkochtopf bei getrockneten Bohnen).
  • Kartoffeln schälen, würfeln und zusammen mit Quinoa im Topf mit ca. 500ml Salzwasser 20 Minuten köcheln (siehe Hinweis unten bzgl. Schnellkochtopf).
  • Überflüssiges Wasser abgießen und Bohnen zugeben. Quinoa-Kartoffel-Bohnen-Mischung beherzt mit Kartoffelstampfer bearbeiten, etwas abkühlen lassen.
  • Derweil Schnittlauch waschen und klein schneiden. Feta (auch für Salat) mit den Fingern zerbröckeln.
  • Schnittlauch, Eigelb, 50g Fetabrösel in die Quinoa-Masse einarbeiten. Mit Salz, Pfeffer (optional: Ras el Hanout oder Curry) abschmecken und mit feuchten Händen 15-20 Bällchen formen - evtl. abgedeckt kalt stellen.

Salat vorbereiten

  • Grünzeug waschen und trocken schleudern - große Blätter in mundgerechte Stücke reißen, Petersilien-Blätter abzupfen und grob hacken.
  • Grob stückeln: Fruchtfleisch der Wassermelone, Tomaten, Gurken (evtl. Kerne entfernen)
  • Für das Dressing Olivenöl und Essig mit einer kräftigen Prise Salz, Pfeffer und Zucker verrühren (Shaker!).

Zubereiten und anrichten

  • Bällchen in der Pfanne mit Öl rundherum knusprig anbraten.
  • Derweil Salat auf Tellern anrichten, z .B. : Erst grüne Blätter, dann Gestückeltes (Tomate, Melone, Gurke), ein paar Oliven, restlicher zerbröckelter Feta (150g).
  • Fertige Bällchen auf dem Salat verteilen, mit Dressing beträufeln und servieren.

Notizen

Equipment

  • großer Topf für Bällchen-Masse
  • große Pfanne
  • Siebe für Quinoa und Bohnen
  • Kartoffelstampfer
  • Salatschleuder
  • Schüsseln - groß für grünen Salat, ein paar Kleine für Tomatenwürfel, Gurkenstücke und Fetabrösel (optional)
  • Dressing-Shaker / sauberes Marmeladenglas mit Deckel
Bei der zweiten Zubereitung hatte ich nur getrocknete Bohnen (und zu viel eingeweicht ... aus 100g wurden ca. 220g) und eine zu eine große Kartoffel. Ich habe auf 250g Quinoa und zwei Eier hochskaliert - hat auch funktioniert und am nächsten Tags gabs nochmal Bällchen als Snack. Die eingeweichten Bohnen habe ich ca. 15min im Schnellkochtopf gegart und in der zweiten Etappe Quinoa und Kartoffel gemeinsam 8min.
Inspiriert von: deli 02/2015

Bohnensalat mit Feta

Bohnensalat mit Feta

Schneller Bohnensalat mit grünen Brechbohnen, weißen Bohnen, Rucola und Feta.