Arroz chaufa de pollo – Gebratener Reis mit Hühnchen

Arroz chaufa de pollo – Gebratener Reis mit Hühnchen

Arroz chaufa oder kurz „chaufa“ (sprich: arross tschaufa) ist ein beliebtes Gericht aus der peruanisch-chinesischen Küche (chifa) mit gebratenem Reis. Wir haben hier ein authentisches Rezept für die besonders beliebte Variante mit Hühnchen (pollo): Arroz chaufa de pollo – gebratener Reis mit Hühnchen. Für dieses Rezept durfte ich dem „chaufero“ in unserer Familie bei der Zubereitung zuschauen.

Über chifa und chaufa

Chifa ist die Fusion der peruanischen und chinesischen Küche. Genauer: Chifa = Chinesische Küche mit peruanischen Zutaten.

Ende des 19. Jahrhunderts kamen viele chinesische Migranten nach Peru. Um ihre eigenen Gerichte authentisch zuzubereiten, importierten sie Zutaten aus China oder bauten sie sogar in Peru an. Dennoch griffen sie aus der Not heraus auf heimische peruanische Zutaten zurück. Dadurch enstand eine neue Küche, die sich wachsender Beliebtheit erfreute. So entstanden ab 1920 die ersten chinesischen Restaurants, Chifas genannt.

Ein Gericht dieser neuen Küche ist „chaufa“ – aus dem Chinesischen für chaofan, was so viel bedeutet wie „gebratener Reis“. Im Grunde ist chaufa eine sehr einfache gemischte Reispfanne mit Gemüse, Eiern, sowie Fleisch oder Fisch. Gewürzt wird das Gericht mit Sojasauce und Sesamöl.

Reis, Eier und Hühnchen sind Basisbestandteile der peruanischen Küche. Die chinesischen Einwanderer brachten dann zusätzlich Ingwer, Sesamöl und Sojasauce nach Peru. Kombiniere…. Arroz Chaufa!

Weitere bekannte Gerichte der Chifa-Küche

Chaufa ist nur ein Klassiker der Chifa-Küche. Es gibt noch viele weitere Gerichte, die wir in Zukunft ausprobieren und auf den Blog packen wollen.

Lomo saltado, wörtlich übersetzt „springendes Rinderrückenfleisch“, bezeichnet ein Pfannengericht mit mariniertem Rindfleischstreifen. Diese werden bei großer Hitze in einer Pfanne oder einem Wok scharf angebraten. Geübte Köche wenden die Stücke so schnell und routiniert, dass die Rindfleisch-Stücke in der Pfanne wortwörtlich springen und tanzen. Dazu kommen gebratene Zwiebeln, Tomaten, Ají amarillo (peruanische Chili), ein Schluck Pisco und Sojasauce. Als Beilage gibt es Kartoffeln, also Chips oder Pommes, wo wir wieder bei klassischen südamerikanischen Nahrungsmitteln wären.

Und wer Salsa im Blut hat, kann natürlich nicht nur Rindfleisch im Wok tanzen lassen, sondern auch Hühnchen und Nudeln. Somit gehören auch Pollo saltado (Hühnchen) und Tallarin saltado (Nudeln) zu den klassichen chifa-style Gerichten.

Ein weiteres traditionelles Chifa-Gericht ist Pollo con piña oder Pollo a la piña. Das ist Hühnchen mit Ananas, Sojasauce, Frühlingszwiebeln und Ingwer. Im Grunde Hühnchen süß-sauer. Aber der Name Pollo a la piña hat irgendwie mehr Stil, oder?

Arroz chaufa zubereiten

Grundsätzlich folgt die peruanische Küche der Devise: „Hast du nicht? … Lässt du weg oder nimmst was anderes…“. Bitte also nicht sklavisch an die Zutatenliste halten. Z. B. habe ich recht selten Austernsauce im Haus. Egal wie – es wird auch ohne herrlich schmecken!

Vorbereitung

Zu Beginn bereiten wir alle Zutaten vor und stellen sie in Schüsseln beiseite, damit wir sie später schnell parat haben.

Für Chaufa eignet sich gekochter Reis vom Vortag am besten. Dieser ist nicht mehr so feucht und schwer. Damit er sich später besonders gut braten und unterheben lässt, lockern wir ihn mit einer Gabel gut auf.

Ein kleines Stück Inwer und ein paar Knoblauchzehen werden fein gerieben. Die Paprikaschote wird gewürfelt oder in feine Streifen geschnitten. Die Lauchzwiebeln schneiden wir in Ringe. Allerdings trennen wir weiße und grüne Teile. Die weißen Ringe braten wir später mit. Die grünen Ringe heben wir kurz vor dem Servieren unter.

Arroz chaufa de pollo - Zutaten vorbereiten

Fleisch und Würstchen (z. B. Wiener oder Lyoner … was da ist) schneiden wir in Würfel. Die Fleischstücke würzen wir mit Salz und Pfeffer.

Die Eier schlagen wir auf und verquirlen sie gründlich in einer Schüssel.

Braten – ab jetzt geht alles ganz schnell!

In reichlich Öl werden aus den verquirlten Eiern kleine Omeletts ausgebacken und einmal gewendet. Auf einem Teller wird das Ei in Streifen oder Rauten geschnitten. (Der Trick ist, die Omeletts nicht ganz durchzubraten. Dann bleibt das Ei schön saftig!)

Arroz chaufa de pollo - Omelettes backen

Fleisch und Würstchen braten wir portionsweise knusprig an. Dann geben wir Paprika, Lauchzwiebeln, sowie Knoblauch und Ingwer dazu und löschen kurz darauf mit Sojasauce ab.

Zu guter Letzt geben wir Reis, Ei und grüne Lauchzwiebeln dazu und mischen alles gut durch. Abgeschmeckt wird mit Sesamöl, Sojasauce und Austernsauce.

Arroz chaufa de pollo

Ähnliche Beiträge

Rezept für Arroz chaufa

Arroz chaufa de pollo - Gebratener Reis mit Hühnchen

Arroz chaufa de pollo – Gebratener Reis mit Hühnchen

Peruanisch-chinesisches Reisgericht mit Hühnchen
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Hauptspeise
Land & Region chinesisch, Peru, Südamerika
Portionen 4 Personen

Equipment

  • Große Pfanne oder Wok
  • Reibe für Knoblauch und Ingwer

Zutaten
  

  • ca. 350 g Reis vom Vortag Gewicht in ungekochtem Zustand (d.h. etwa 2 Tassen)
  • 300-400 g Hähnchenbrust
  • 100-150 g Wurst z. B. Wiener oder Lyoner
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 cm Ingwer
  • 4-6 Lauchzwiebeln
  • 3 Eier
  • einige EL Sojasauce zum Ablöschen und Abschmecken
  • ein paar TL Sesamöl zum Abschmecken
  • Salz
  • Pfeffer
  • Austernsauce optional, zum Abschmecken
  • reichlich Öl zum Braten

Anleitungen
 

Zutaten vorbereiten

  • Den Reis vom Vortag mit einer Gabel gründlich auflockern.
  • Knoblauch abziehen, Ingwer schälen. Beides feinreiben.
  • Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Helle und dunkelgrüne Teile in getrennten Schüsseln beiseitestellen.
  • Paprika putzen und in Würfel oder Streifen schneiden.
  • Fleisch in Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Wurst ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  • Eier aufschlagen und gründlich verquirlen.

Braten!

  • In reichlich Öl aus den verquirlten Eiern kleine Omeletts ausbacken. Einmal wenden, aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller in Streifen oder Rauten schneiden. Beiseitestellen.
  • Fleisch und Würstchen portionsweise knuspig anbraten.
  • Paprika, helle Lauchzwiebeln sowie Knoblauch und Ingwer zugeben. Kurz mitbraten und mit etwas Sojasauce ablöschen.
  • Reis, Ei und dunkelgrüne Lauchzwiebeln dazugeben. Alles gut vermischen.
  • Mit Sojasauce, Sesamöl, Austernsauce abschmecken. Servieren und genießen!

Notizen

Sesamöl nicht zum Anbraten verwenden – nur zum Abschmecken.
Lieber Erdnuss- oder Olivenöl verwenden.
Keyword Chaufa, Chifa, Reis
Arroz chaufa de pollo (gebratener Reis mit Hühnchen) in großer Eisenpfanne serviert

Weitere peruanische Rezepte

Willst du weitere südamerikanische Köstlichkeiten ausprobieren? Unsere Auswahl an Rezepten nimmt zu und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Sieh dir hier unsere Empfehlungen an.

Bei Festlichkeiten wird gerne Causa limeña als Teil eines üppigen Büfetts serviert. Dafür schichtet man würzige Kartoffelmasse mit Thunfisch-Salat in eine Auflaufform, d.h. eine Kartoffelpüree-Basis, eine Lage Thunfisch-Salat, ein Deckel aus Thunfisch-Püree und hartgekochte Eier, Oliven oder Avocado-Spalten als Dekoration. Wer Causa besonders edel servieren möchte, verwendet Servierringe statt einer Auflaufform. Wer keinen Fisch mag, tauscht die Thunfisch-Füllung durch Pollo (Hühnchen) aus. Vegetarier erfreuen sich dagegen an einer Füllung aus Pilzen oder Avocado.

Neben Causa dürfen Papas a la huancaina beim Büfett natürlich nicht fehlen. Das ist eine Vorspeise mit Kartoffeln, Eiern, Oliven und scharfer Käsesauce aus Feta, Crackern, Kondensmilch und Aji amarillo. Wenn du es so richtig krachen lassen möchtest, dann servierst du deinen Gästen peruanische Empanadas. Die mit Hackfleisch gefüllten und kunstvoll geformten Teigtaschen sind der Star auf jeder Party.

Als süßes Dessert bereitest du Crema volteada zu. Das ist ein schnittfester peruanischer Vanillepudding, der mit einer Karamellsauce übergossen serviert wird. Bei den Franzosen ist das Dessert auch als Crème Caramel bekannt. Der große Unterschied besteht aber darin, dass bei Crema Volteada keine frische Milch und Sahne verwendet wird, sondern gezuckerte Kondensmilch, sogenannte dulce de leche – hier besser bekannt als Milchmädchen.

Das Wort volteada im Namen bedeutet so viel wie „umgedreht“und drückt sehr gut aus, was Sache ist. Der Pudding wird zunächst sanft im Wasserbad erhitzt bis die Eier-Kondensmilchmasse vollständig gestockt ist und nach dem Erkalten auf eine Servierplatte gestürzt.

Und damit der Abend so richtig heiter wird, bereiten wir den peruanischen Cocktails aller Cocktails „Pisco Sour“ (mit Eischnee!) und legen laut Salsa-Musik auf.

Arroz chaufa Variationen

Reispfannen schreien nach Variation und Improvisation. Natürlich gibt es nicht nur ein einzig wahres Rezept für Arroz chaufa. Schauen wir uns mal kurz ein paar mögliche Varianten an zur Inspiration an. Verwendet die Namen einfach als Google-Suchbegriffe und ihr werdet mit Ergebnissen überschüttet 😉

Arroz chaufa de lomo / chancho

Wir haben oben schon von springenden Rindfleisch-Stückchen gesprochen: lomo saltado. Für Chaufa liegt es natürlich nahe, die Fleischsorte zu variieren… was halt grad im Haus ist.

Mit Rindfleisch sprechen wir von chaufa de lomo, mit Schweinefleisch von chaufa da chancho. In Südamerika könnte man eventuell sogar eine ausgefallene Variante mit Alpakafleisch (con alpaca) serviert bekommen.

Arroz chaufa de pescado

Gleiches Spiel, wie oben, nur mit Fisch oder anderem Meeresgetier, z. B. de langostinos oder de gambas.

Arroz chaufa vegetariano

Vergessen wir die Vegetarier nicht!

Da wir gar nicht so häufig Fleisch, Fisch oder Wurst im Haus haben, hat sich bei uns auch eine Variante von Chaufa etabliert, die ganz ohne auf Fleisch auskommt. Wir verwenden einfach gefürfelten Brattofu und nennen das Ganze … na!? … de…. tofu … genau! Arroz Chaufa de tofu! (Den Geschmack machen eh Sojasauce, Ingwer, Sesamöl und Lauchzwiebeln)

Arroz chaufa de tofu - Vegetarishe peruanische Reispfanne

Ich habe auch schon Varianten gesehen, die Nudelreste (Tallarin) mit in die Pfanne schmeißen oder Quinoa verwenden. Den Ideen zur Resteverwertung sind eigentlich keine Grenzen gesetzt.

Aber was könnte man noch so an Grünzeug, Gemüse oder gar Obst untermischen? Da wären zum Beispiel:

  • in Streifen geschnittene Zuckerschoten
  • Sojasprossen
  • in Julienne oder Würfel geschnittene Karotten
  • Brokkoli-Röschen
  • Ananas
  • Avocado
  • Pinto- bzw. Kidneybohnen

Der Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt. Tobe dich aus und halte dich niemals ans Rezept! Hinterlasse gerne einen Kommentar, falls ich eine wichtige Chaufa-Variation vergessen habe. Und abonniere den Newsletter! 😉



1 Gedanke zu “Arroz chaufa de pollo – Gebratener Reis mit Hühnchen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung