Schlagwort: Fleisch

Indisches Butter Chicken – Murgh Makhani

Indisches Butter Chicken – Murgh Makhani

Butter Chicken ist ein Klassiker der indischen Küche. Tandoori Hühnchen vom Vortag wird in einer sahnigen Tomatensauce serviert.

Tandoori Chicken

Tandoori Chicken

Tandoori Chicken ist ein Klassiker der indischen Küche. Mit scharf-würziger Joghurt-Marinade mariniertes Huhn wird im Ofen knusprig gebacken.

Arroz chaufa de pollo – Gebratener Reis mit Hühnchen

Arroz chaufa de pollo – Gebratener Reis mit Hühnchen

Arroz chaufa oder kurz „chaufa“ (sprich: arross tschaufa) ist ein beliebtes Gericht aus der peruanisch-chinesischen Küche (chifa) mit gebratenem Reis. Wir haben hier ein authentisches Rezept für die besonders beliebte Variante mit Hühnchen (pollo): Arroz chaufa de pollo – gebratener Reis mit Hühnchen. Für dieses Rezept durfte ich dem „chaufero“ in unserer Familie bei der Zubereitung zuschauen.

Über chifa und chaufa

Chifa ist die Fusion der peruanischen und chinesischen Küche. Genauer: Chifa = Chinesische Küche mit peruanischen Zutaten.

Ende des 19. Jahrhunderts kamen viele chinesische Migranten nach Peru. Um ihre eigenen Gerichte authentisch zuzubereiten, importierten sie Zutaten aus China oder bauten sie sogar in Peru an. Dennoch griffen sie aus der Not heraus auf heimische peruanische Zutaten zurück. Dadurch enstand eine neue Küche, die sich wachsender Beliebtheit erfreute. So entstanden ab 1920 die ersten chinesischen Restaurants, Chifas genannt.

Ein Gericht dieser neuen Küche ist „chaufa“ – aus dem Chinesischen für chaofan, was so viel bedeutet wie „gebratener Reis“. Im Grunde ist chaufa eine sehr einfache gemischte Reispfanne mit Gemüse, Eiern, sowie Fleisch oder Fisch. Gewürzt wird das Gericht mit Sojasauce und Sesamöl.

Zubereitung

Grundsätzlich folgt die peruanische Küche der Devise: „Hast du nicht? … Lässt du weg oder nimmst was anderes…“. Bitte also nicht sklavisch an die Zutatenliste halten. Z. B. habe ich recht selten Austernsauce im Haus. Egal wie – es wird auch ohne herrlich schmecken!

Vorbereitung

Zu Beginn bereiten wir alle Zutaten vor und stellen sie in Schüsseln beiseite, damit wir sie später schnell parat haben.

Für Chaufa eignet sich gekochter Reis vom Vortag am besten. Dieser ist nicht mehr so feucht und schwer. Damit er sich später besonders gut braten und unterheben lässt, lockern wir ihn mit einer Gabel gut auf.

Ein kleines Stück Inwer und ein paar Knoblauchzehen werden fein gerieben. Die Paprikaschote wird gewürfelt oder in feine Streifen geschnitten. Die Lauchzwiebeln schneiden wir in Ringe. Allerdings trennen wir weiße und grüne Teile. Die weißen Ringe braten wir später mit. Die grünen Ringe heben wir kurz vor dem Servieren unter.

Arroz chaufa de pollo - Zutaten vorbereiten

Fleisch und Würstchen (z. B. Wiener oder Lyoner … was da ist) schneiden wir in Würfel. Die Fleischstücke würzen wir mit Salz und Pfeffer.

Die Eier schlagen wir auf und verquirlen sie in einer Schüssel.

Braten – ab jetzt geht alles ganz schnell!

In reichlich Öl werden aus den verquirlten Eiern kleine Omeletts ausgebacken und einmal gewendet. Auf einem Teller wird das Ei in Streifen oder Rauten geschnitten. (Der Trick ist, die Omeletts nicht ganz durchzubraten. Dann bleibt das Ei schön saftig!)

Arroz chaufa de pollo - Omelettes backen

Fleisch und Würstchen braten wir portionsweise knusprig an. Dann geben wir Paprika, Lauchzwiebeln, sowie Knoblauch und Ingwer dazu und löschen kurz darauf mit Sojasauce ab.

Zu guter Letzt geben wir Reis, Ei und grüne Lauchzwiebeln dazu und mischen alles gut durch. Abgeschmeckt wird mit Sesamöl, Sojasauce und Austernsauce.

Arroz chaufa de pollo

Rezept für Arroz chaufa

Arroz chaufa de pollo - Gebratener Reis mit Hühnchen

Arroz chaufa de pollo – Gebratener Reis mit Hühnchen

Peruanisch-chinesisches Reisgericht mit Hühnchen
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Hauptspeise
Land & Region chinesisch, Peru, Südamerika
Portionen 4 Personen

Equipment

  • Große Pfanne oder Wok
  • Reibe für Knoblauch und Ingwer

Zutaten
  

  • ca. 350 g Reis vom Vortag Gewicht in ungekochtem Zustand (d.h. etwa 2 Tassen)
  • 300-400 g Hähnchenbrust
  • 100-150 g Wurst z. B. Wiener oder Lyoner
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 cm Ingwer
  • 4-6 Lauchzwiebeln
  • 3 Eier
  • einige EL Sojasauce zum Ablöschen und Abschmecken
  • ein paar TL Sesamöl zum Abschmecken
  • Salz
  • Pfeffer
  • Austernsauce optional, zum Abschmecken
  • reichlich Öl zum Braten

Anleitungen
 

Zutaten vorbereiten

  • Den Reis vom Vortag mit einer Gabel gründlich auflockern.
  • Knoblauch abziehen, Ingwer schälen. Beides feinreiben.
  • Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Helle und dunkelgrüne Teile in getrennten Schüsseln beiseitestellen.
  • Paprika putzen und in Würfel oder Streifen schneiden.
  • Fleisch in Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Wurst ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  • Eier aufschlagen und gründlich verquirlen.

Braten!

  • In reichlich Öl aus den verquirlten Eiern kleine Omeletts ausbacken. Einmal wenden, aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller in Streifen oder Rauten schneiden. Beiseitestellen.
  • Fleisch und Würstchen portionsweise knuspig anbraten.
  • Paprika, helle Lauchzwiebeln sowie Knoblauch und Ingwer zugeben. Kurz mitbraten und mit etwas Sojasauce ablöschen.
  • Reis, Ei und dunkelgrüne Lauchzwiebeln dazugeben. Alles gut vermischen.
  • Mit Sojasauce, Sesamöl, Austernsauce abschmecken. Servieren und genießen!

Notizen

Sesamöl nicht zum Anbraten verwenden – nur zum Abschmecken.
Lieber Erdnuss- oder Olivenöl verwenden.
Keyword Chaufa, Chifa, Reis
Arroz chaufa de pollo (gebratener Reis mit Hühnchen) in großer Eisenpfanne serviert

Weitere peruanische Rezepte

Willst du weitere südamerikanische Köstlichkeiten ausprobieren? Unsere Auswahl an Rezepten nimmt zu und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Wir empfehlen:

Rindfleisch-Suppe

Rindfleisch-Suppe

Rindfleisch-Suppe, natürlich mit ausgekochten Rinderknochen. Macht satt, macht stark und hält gesund.

Empanadas de picadillo – Teigtaschen mit Hackfleischfüllung

Empanadas de picadillo – Teigtaschen mit Hackfleischfüllung

Traditionelle peruanische Teigtaschen mit lecker würziger Hackfleischfüllung.

Fleischpflanzerl mit Gemüsestampf und Röstzwiebeln

Fleischpflanzerl mit Gemüsestampf und Röstzwiebeln

Das kommt davon, wenn man sich Verbesserungsvorschläge für ein Rezept nicht aufschreibt. Man bereitet das Gericht ein zweites Mal zu und prompt fällt einem (wenns schon zu spät ist) ein, welches Problem man damals hatte und nun schon wieder…

Deswegen schreib ichs auf: keine Steckrübe mehr im Püree! Ohne wird es besser schmecken 😉

Nun zur eigentlichen Sache: Es gibt Hausmannskost. Deftige Fleischpflanzerl mit Röstzwiebeln, dazu Gemüsestampf (Kartoffeln, Möhren, Petersilienwurzel, keine Steckrübe) und Essiggurken-Salsa.

Die Rezeptvorlage für Röstzwiebel-Frikadellen mit Steckrübenpüree stammt aus einem alten LECKER-Heft (2016) und ist aktuell (noch bzw. auch) online verfügbar.

Zugegebenermaßen ist die Gurkensalsa der eigentliche Grund, warum uns das Gericht in Erinnerung geblieben ist. Die gibt dem Ganzen noch einen besonderen Kick.

Fleischpflanzerl mit Gemüsestampf, Röstzwiebeln und Essiggurkensalsa

Gericht Hauptspeise
Land & Region Deutschland
Portionen 4

Zutaten
  

Fleischpflanzerl

  • 500 g Rinderhack
  • 100 g Magerquark
  • 1 Zwiebel
  • ein paar EL Semmelbrösel
  • 1-2 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Gurkensalsa

  • 200 g Cornichons ein Glas, ca. 330g
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 EL grober Senf
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Röstzwiebeln

  • 2 Zwiebeln
  • ein paar EL Semmelbrösel
  • ein paar EL Öl zum Braten
  • Salz

Gemüsestampf

  • 500 g Kartoffeln
  • 200 g Möhren
  • 1 Petersilienwurzel (optional)
  • ein paar EL Butter
  • ca. 150 ml Milch
  • Salz
  • Muskatnuss

Anleitungen
 

Vorbereitung (Röstzwiebeln / Salsa)

  • Zwiebeln abziehen. Zwei fein würfeln für Frikadellen und Salsa. Zwei in dünne Ringe schneiden für Röstzwiebeln.
  • Zwiebelringe mit Semmelbrösel und etwas Salz mischen.
  • Zwiebelwürfel in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun anrösten.
  • Petersilie waschen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken.

Gurkensalsa

  • Gürkchen aptropfen lassen und fein würfeln.
  • Gurkenwürfel, Hälfte der Zwiebelwürfel und gehackte Petersilie mischen.
  • Mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

Püree

  • Gemüse waschen, schälen und in grobe Würfel schneiden.
  • Gemüse in reichlich Salzwasser ca. 25 Minuten garen. Alternativ im Schnellkochtopf mit Einsatz ca. 10 Minuten.
  • Wasser abgießen. Milch erhitzen. Butter zum Gemüse geben. Das Gemüse mit dem Kartoffelstampfer grob pürieren. Schluckweise die heiße Milch zugeben und „unterstampfen“ bis die gewünschte Konsistzenz erreicht ist.
  • Mit geriebener Muskatnuss und Salz abschmecken.

Pflanzerl

  • Hackfleisch, Quark, Hälfte der gebratenen Zwiebelwürfel, Senf und Semmelbrösel verkneten. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Aus der Hackfleischmasse 8 Pflanzerl formen (oder 12-16 kleinere Frikadellen).
  • Die Pflanzerl in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten anbraten. Im Ofen (ca. 80-100° C) warm halten.

Röstzwiebeln

  • Vorbeitete Zwiebelringe im Bratfett goldbraun anrösten.
  • Evtl. noch etwas Öl und Salz hinzufügen.

Anrichten

  • Gemüsestampf und Pflanzerl auf Teller verteilen. Mit Salsa und Röstzwiebeln garnieren.
  • Ggfs. noch etwas Senf dazureichen.

Notizen

Equipment

  • große Pfanne für Zwiebelwürfel, Fleischpflanzerl, Röstzwiebeln
  • großer Topf für Gemüsestampf, ggfs. Schnellkochtopf
  • kleines Sieb zum Abtropfen
  • Schüsseln für vorbereitete Zutaten
  • Ofen, 80-100°C
Keyword deftig, gehaltvoll, Hausmannskost
Fleischpflanzerl mit Röstzwiebeln
https://www.instagram.com/p/BpmohIuHZwm/?utm_source=ig_web_copy_link


Rogan Josh – indisches Lamm-Curry

Rogan Josh – indisches Lamm-Curry

Großes Gewürzkino: Klassiches indisches Lamm-Curry (Rogan Josh)!

Mapo-Tofu

Mapo-Tofu

Tofu und Hackfleisch in würziger Sauce mit Pak Choi.

Rinderbrust mit Bohnenpüree

Rinderbrust mit Bohnenpüree

Nach den Rinderrouladen gibt es nun ein weiteres „Mal kein Steak“-Rezept. Heute: Geschmorte Rinderbrust mit Püree aus weißen Bohnen und einem Relish aus Bohnen, Speck und Zwiebeln.

Grillprofis denken bei Rinderbrust an Beef Brisket oder Pulled Beef. Ich habe leider keinen Smoker und keine ein bis zwei Tage Zeit, um ein Stück Fleisch so schmackhaft und genussvoll zuzubereiten.  Aber auch bei drei Stunden im Ofen (laut Original-Rezept in Lust auf Genuss 1/2018) werde ich schon etwas ungeduldig – Abhilfe schafft mal wieder mein Freund, der Schnellkochtopf.

Laut meiner manchmal nicht ganz so schlauen Schnellkochtopf-Tabelle brauchen 500g Rinderbrust nur 20 Minuten – naja, 35-40 Minuten für ca. 800g haben nicht ganz gereicht. Bei über 60 Minuten war das Ergebnis langsam zufriedenstellend – immerhin: 60 statt 180.

Beim nächsten Mal werde ich noch etwas mit der Würze spielen – vielleicht lässt sich ein bisschen mit Liquid Smoke arbeiten. Außerdem finde ich dieses Bohnenpüree mit Basilikum schmackhafter. Oder die Alternative: Bohnenpüree durch simples Kartoffelpüree ersetzen.

Geschmorte Rinderbrust

Geschmorte Rinderbrust mit Püree aus weißen Bohnen und einem Relish aus Bohnen, Speck und Zwiebeln.

Gericht Hauptspeise
Portionen 4

Zutaten
  

Rinderbrust

  • 700-900 g Rinderbrust
  • 2 Zwiebeln
  • 100-150 g Knollensellerie
  • 2 EL Tomatenmark
  • 300 ml Rotwein
  • 300 ml Rinderfond alternativ Gemüsebrühe
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 3-5 Wacholderbeeren
  • Öl zum Braten, alt. Butterschmalz

Bohnenpüree

  • 500 g weiße Bohnen gegart und abgetropft, siehe Hinweis
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 120 g Schmand oder mehr...
  • Thymian getrocknet oder frisch

Relish

  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2-3 Lauchzwiebeln
  • 50-75 g Speck
  • 1 Tomate
  • 100 g grüne Bohnen TK
  • Öl zum Braten

Anleitungen
 

Fleisch und Sauce vorbereiten

  • Zwiebeln abziehen, fein würfeln. Sellerie schälen, fein würfeln. Beides beiseitestellen.
  • Fleisch trocken tupfen und in heißem Fett rundherum scharf anbraten. Fleisch aus dem Topf nehmen.
  • Zwiebeln und Sellerie im Bratfett anbraten, Tomatenmark, Lorbeer und Wacholderbeeren kurz mitdünsten. Mit Wein ablöschen, etwas einkochen lassen und Fond angießen.
  • Fleisch wieder in den Topf geben, dicht schließen und unter Druck ca. eine Stunde garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Relish vorbereiten

  • (TK-)Bohnen in Salzwasser 5-7 Minuten kochen. Durch ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und etwas abtropfen lassen. In grobe Stücke schneiden.
  • Speck würfeln und in einer kleinen Pfanne knusprig anbraten - abkühlen lassen.
  • Tomate waschen und fein würfeln. Zwiebel abziehen und fein würfeln (siehe Hinweis). Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden.
  • Alle Relish-Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Bohnenpüree vorbereiten

  • Frischen Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen.
  • Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen. Knochlauch abziehen, grob würfeln und in etwas Öl andünsten.
  • Bohnen, Knoblauch und Thymian mit einem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Schmand abschmecken.

Anrichten

  • Bohnenpüree auf Teller verteilen, Soßenspiegel angießen.
  • Fleisch mit zwei Gabeln in Streifen rupfen und portionsweise auf die Teller verteilen. Mit Relish garniert servieren.

Notizen

Equipment

  • Schnellkochtopf für Fleisch (und evtl. ein zweiter für Bohnen)
  • kleiner Topf für grüne Bohnen
  • kleine Pfanne für Speck und Knoblauch
  • Sieb(e) zum Abtropfen
  • Schüssel für Relish-Zutaten
  • Stabmixer + hohes Gefäß (oder direkt im Kochtopf)
Dieses Rezept sieht einen Schnellkochtopf für die Zubereitung vor. Im Originalrezept wird die Rinderbrust etwa 3 Stunden im geschlossenen Bräter im Ofen bei ca. 160°C Umluft geschmort.
Hinweis bzgl. Bohnen: 250g eingeweichte weiße Bohnen ergeben gegart etwa 500g Bohnen. In einem weiteren (kleinen) Schnellkochtopf können diese parallel zur Rinderbrust in ca. 25 Minuten gegart werden. Die Bohnen aus der 425ml Dose haben abgetropft etwa ein Gewicht von 250g. Hier also etwa zwei Dosen verwenden.
Hinweis bzgl. Zwiebeln im Relish: Rohe Zwiebeln für Salate kurz mit kochendem Wasser überbrühen und danach sofort kalt abschrecken. Dadurch bleiben sie knackig, verlieren aber einen Teil ihrer Schärfe und den langanhaltenden Nachgeschmack.
Inspiriert von: Lust auf Genuss 1/2018
Keyword Gemüse, Hülsenfrüchte, Rindfleisch, Schmorgericht, Schnellkochtopf

Geschmorte Rinderbrust

Saftige Rinderrouladen

Saftige Rinderrouladen

Rinderrouladen mit klassischer Fülle (Speck, Senf, Gewürzgurken, Zwiebeln) – im Schnellkochtopf für Ungeduldige.