Schlagwort: Fleisch

Arroz chaufa de pollo – Gebratener Reis mit Hühnchen

Arroz chaufa de pollo – Gebratener Reis mit Hühnchen

Arroz chaufa de pollo, Gebratener Reis chifa-style. Beliebtes Reisgericht mit Hühnchen aus der peruanisch-chinesischen Fusionsküche (Chifa).

Rindfleisch-Suppe

Rindfleisch-Suppe

Rindfleisch-Suppe, natürlich mit ausgekochten Rinderknochen. Macht satt, macht stark und hält gesund.

Empanadas de picadillo – Teigtaschen mit Hackfleischfüllung

Empanadas de picadillo – Teigtaschen mit Hackfleischfüllung

Diese knusprigen peruanischen Teigtaschen (Empanadas peruanas) mit Hackfleischfüllung sind ein echtes Highlight auf dem Teller oder in der Hand. Sie eignen sich als Hauptspeise oder einfach als Fingerfood bei einer Party.

Zu Besuch beim Empanada-Meister

Bisher wurden mir Empanadas immer serviert. Aber leider nur sehr selten, da die Zubereitung sehr aufwendig ist – und damit meine ich wirklich aufwendig. 3-4 Stunden können es schon werden, wenn man ungeübt ist.

Meine zusätzliche Arbeitskraft und die Erbringung der Zutatenbeschaffung konnten den Empanadero in unserer Familie dann aber doch überzeugen, mal wieder welche zuzubereiten. Für mich die optimale Chance, Lehrling zu spielen und das Rezept zu dokumentieren.

Sehr altes peruanisches Kochbuch "Comidas tipicas del peru"

Das wirklich authentische Rezept für Empanadas peruanas liegt – wie es sich gehört – natürlich nur auf Spanisch vor. Und noch besser: Es stammt es aus einem uralten vergilbten Buch ohne ISBN, das man hier in Mitteleuropa definitiv nicht bekommt: Comidas tipicas del Peru

Dank der Google Übersetzer App konnte ich mir ein einigermaßen sinnvolles Bild machen, wie die Teigtaschen zubereitet werden mussten:  „Kneten Sie alle diese Zutaten für eine Viertelstunde sehr gut und dehnen Sie sie dann mit Hilfe des Stocks, um sie gut zu verdünnen.“ – Jo, alles klar.

Aber zum Glück sorgte mein Meister für Klarheit und zeigte mir auch die Kniffe, die nicht im Rezept stehen.

Ich: „Kreuzkümmel? – steht doch da gar nicht im Rezept drin!“
Meister: „Ist überall drin – braucht man nicht reinschreiben!“

Ein besonderes Gericht

Beim Rezeptebuch-Award des Jahres 2021 wurde das Rezept für diese herrlichen südamerikanischen Teigtaschen von der Community in die Top 100 gewählt und in einem wunderschönen Rezeptebuch abgedruckt – Zusammen mit 99 weiteren tollen Rezepten unserer Foodblogger-Kollegen.

Darüber freuen wir sehr und sagen: Danke und guten Appetit!

Empandas, peruanische Teigtaschen mit leckerer Füllung.
Mit Hackfleisch gefüllte peruanische Teigtaschen (Empanadas peruanas)

Rezept für Empanadas

Empandas - gefüllte Teigtaschen

Empanadas de picadillo

Empanadas (südamerikanische Teigtaschen) mit würziger Hackfleischfüllung
Zubereitungszeit 3 Stdn.
Gericht Hauptspeise
Land & Region Peru, Südamerika
Portionen 50 Stück

Equipment

  • Topf zum Frittieren oder Fritteuse
  • Pfanne (ca. 28cm)
  • Teigschüssel
  • Nudelholz / Teigroller
  • Maultaschenformer oder Schüssel/Ring zum Ausstechen – ca. 10cm
  • Eierschneider von Vorteil

Zutaten
  

Für den Teig

  • 600 g Mehl + Mehl zum Ausrollen
  • 200-250 ml heiße Brühe
  • 2 TL Salz
  • 9 EL Schweineschmalz oder Butterschmalz
  • 3 EL Puderzucker

Für die Füllung

  • 500 g Hackfleisch
  • 15 schwarze Oliven
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Eier hartgekocht
  • 2 EL Rosinen
  • 1 Chilischote alt. etwas Chilipaste (z. B. Aji panca, Aji amarillo oder notfalls Harissa)
  • Oregano getrocknet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • ca. 1 L Öl zum Frittieren

Zum Garnieren

  • ein paar EL Zuckersirup Ahornsirup, Agavendicksaft oder Honig
  • Puderzucker
  • 2-3 Limetten

Anleitungen
 

Füllung vorbereiten

  • Hartgekochte Eier schälen und fein würfeln. Oliven ggfs. entsteinen und feinhacken. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Chilischote waschen, halbieren, Kerne entfernen und fein würfeln.
  • Hackfleisch in einer Pfanne krümelig braten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und ein paar Minuten mitbraten.
  • Restliche vorbereitete Zutaten unterrühren. Füllung mit Salz, Pfeffer, Oregano, Chilipaste und Kreuzkümmel abschmecken.

Teig vorbereiten

  • Alle Teigzutaten zu einem glatten Teig verkneten.
  • Teig portionsweise auf der (evtl. bemehlten) Arbeitsfläche mit dem Nudelholz dünn ausrollen (ca. 2 mm).
  • Kreise (mit einem Maultaschen-Former oder einer Schüssel, ca. 10cm Durchmesser) ausstechen und ein zweites Mal ausrollen. Etwas Füllung (etwa 1-2 TL) in die Mitte geben, Teigtasche zuklappen, Rand festdrücken und ggfs. umschlagen (repulgue).

Frittieren und Servieren

  • Öl in einem Topf erhitzen (oder in der Fritteuse, ca. 170° C).
  • Teigtaschen in heißem Öl ein paar Minuten goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Frittierte Empanadas dünn mit Sirup bestreichen/beträufeln und mit Puderzucker bestäuben. Mit geviertelten oder geachtelten Limetten servieren.

Notizen

Tipp: Bei größeren Mengen hilft ein Eierschneider enorm. Das Ei einfach ein weiteres Mal (90° gedreht) durch den Schneider drücken.
Keyword frittiert, herzhaft, peruanisch, Teigtasche, traditionell

Die im Rezept angegebene Menge reicht für ca. 50-60 Stück (bei ca. 10cm Durchmesser der Ausstecher). Das ist eine Portion für ca. 8 Personen. Auch für 4 Personen würde ich diese Menge zubereiten – damit sich der Aufwand lohnt. Die übriggebliebenen Empanadas schmecken auch wunderbar am nächsten oder übernächsten Tag. Leider ist der Teig dann nicht mehr ganz knusprig.

Empanadas bei der Zubereitung

Empanadas kann man auch backen statt frittieren. Wir haben am selben Abend sogar eine gebackene Variante ausprobiert – gleiche Füllung, anderer Teig (mit Kurkuma und zu viel Puderzucker). Die konnten es aber mit den frittierten Empanadas leider nicht aufnehmen.

Anbei noch ein verlinktes Video (spanisch…) für gebackene Empanadas, das aber im Wesentlichen zum Rezept oben passt. Es zeigt u. a. schön, wie man den Teig ausrollt, aussticht, befüllt und den Teigrand umschlägt (repulgue).

Beim letzten Mal habe ich eine große Menge zubereitet – mehr als 80 Stück. Die Nudelmaschine hat dabei sehr gute Dienste geleistet. Stufe 5 von 7 (gemäß unserer Maschine) war optimal. Die Teigplatten waren nicht zu dünn und nicht zu dick.

Für nächste Mal nehmen wir uns eine vegetarische Empanadas-Variante vor. Zum Beispiel mit Pilzen, Paprika oder auch Avocado oder Spinat als Füllung.

Lust auf mehr südamerikanische Küche?

Bei Festlichkeiten wird gerne Causa limeña als Teil eines Büfetts serviert. Würzige Kartoffelmasse schichtet man dafür mit Thunfisch-Salat in eine Auflaufform. Neben Causa dürfen Papas a la huancaina (Vorspeise mit Kartoffeln und scharfer Käsesauce) natürlich nicht fehlen.

Suchst du nach einem einfachen Hauptgericht, das alle hungrigen Mäuler satt macht? Dann ist Arroz chaufa de pollo perfekt! Chaufa ist ein einfaches peruanisch-chinesisches Reisgericht mit Hühnchen, Eiern und reichlich Lauchzwiebeln.

Fleischpflanzerl mit Gemüsestampf und Röstzwiebeln

Fleischpflanzerl mit Gemüsestampf und Röstzwiebeln

Deftige Fleischpflanzerl mit Röstzwiebeln. Dazu Gemüsestampf als Sattmacher und Essiggurken-Salsa als Schmankerl.

Rogan Josh – indisches Lamm-Curry

Rogan Josh – indisches Lamm-Curry

Großes Gewürzkino: Klassiches indisches Lamm-Curry (Rogan Josh)!

Mapo-Tofu

Mapo-Tofu

Das Rezept liegt nun schon seit April auf Halde – viel zu lange für so ein leckeres Gericht!

Mapo-Tofu ist chinesisches Gericht aus der Szechuan-Küche mit Tofu und Hackfleisch vom Rind. Eigentlich benötigt man für diese Mahlzeit auch fermentierte schwarze Bohnen oder zumindest die Schwarze-Bohnen-Paste. Wird fürs nächste Mal angeschafft 😉

Für den ersten Versuch hat Chilisauce die Aufgabe erfüllt und trotzdem überzeugt.

Das Rezept haben wir gefunden im deli-Heft (2|2018). R.I.P. deli – schade, dass es keine neuen Auflagen mehr geben wird 🙁

Mapo-Tofu

Gericht Hauptspeise
Land & Region chinesisch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 150 ml Brühe Gemüse oder Geflügel
  • 2-3 EL Sojasauce
  • 2 TL Speisestärke
  • 1 EL Zucker
  • 400 g Tofu
  • 400 g Pak Choi vorzugsweise Baby-Pak-Choi
  • 2 Knoblauchzehen
  • 20-30 g Ingwer
  • 4-5 Lauchzwiebeln
  • 3 EL Sesamöl
  • 2-3 EL Erdnussöl
  • 1 TL Szechuan-Pfeffer
  • 400-500 g Rinderhackfleisch
  • 1-2 EL süße Chilisauce besser: Chili-Bohnen-Paste und fermentierte schwarze Bohnen

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Ggf. Reis als Beilage vorbereiten.
  • Brühe, Zucker, Speisestärke und Sojasauce verrühren. Tofu würfeln (ca. 1cm).
  • Blätter vom Pak Choi ablösen (einfach den Strunk abschneiden), waschen und tröcken schütteln. Die Blätter längs am Stiel halbieren. Große Blätter ggfs. in grobe Stücke schneiden.
  • Ingwer schälen und fein würfeln. Knoblauch abziehen und ebenfalls fein würfeln.
  • Lauchzwiebeln waschen und schräg in Ringe schneiden.

Zubereitung

  • In einer großen Pfanne 1-2 EL Sesamöl erhitzen und Pak Choi darin kurz andünsten. Den leicht zusammengefallenen Pak Choi aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.
  • Noch etwas Sesam- und Erdnussöl in die Pfanne geben. Ingwer, 2/3 der Frühlingszwiebeln (1/3 zum Garnieren aufheben) und Knoblauch darin andünsten.
  • Szechuan-Pfeffer kurz mitdünsten, dann Hackfleisch zugeben und unter Rühren krümelig braten.
  • Tofu und Brühe-Mischung zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss den Pak Choi unterrühren und aufwärmen. Mit Chilisauce und Sojasauce abschmecken.
  •  Mit restlichen Frühlingszwiebeln garniert servieren. Reis als Beilage servieren.

Notizen

Equipment

  • eine große Pfanne
  • Schüsseln für vorbereitete Zutaten
Keyword Fleischbällchen, Soja, Tofu, traditionell, würzig

Rinderbrust mit Bohnenpüree

Rinderbrust mit Bohnenpüree

Schmoren für Eilige: Im Schnellkochtopf gegarte Rinderbrust. Dazu gibts Püree aus weißen Bohnen.

Saftige Rinderrouladen

Saftige Rinderrouladen

Rinderrouladen mit klassischer Fülle (Speck, Senf, Gewürzgurken, Zwiebeln) – im Schnellkochtopf für Ungeduldige.

Hackfleisch-Käse-Bällchen auf Rahmspinat

Hackfleisch-Käse-Bällchen auf Rahmspinat

Die Vorlage für dieses deftige Rezept stammt aus einem alten Lecker-Heft (11/2015) – Low-Carb, aber dafür eine ganze Menge Fett.

Fürs schlechte Gewissen haben wir die Spinatmenge erhöht und die Bällchen kleiner gemacht 🙂

Die verwendete Käsesorte ist eigentlich egal. Wir haben es bisher mit Cheddar („original“) und mit Raclette („Resteverwertung“) probiert.

Käse-Hackbällchen auf Spinat

Hackfleisch-Käse-Bällchen auf Rahmspinat

Gericht Hauptspeise
Portionen 4

Zutaten
  

Hackbällchen

  • 500 g Rinderhack
  • 100-150 g Käse z. B. Cheddar oder Raclette
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1-2 Semmelbrösel
  • Salz
  • Pfeffer

Rahmspinat

  • 700-900 g Blattspinat TK
  • 1-2 EL Butter
  • 200 g Schmand
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Topping

  • 50-70 g geröstete Erdnüsse
  • 80-100 g Frühstücksspeck

Anleitungen
 

Spinat

  • Butter in einem Topf zerlassen. Zwiebel schälen, fein würfeln und in der Butter glasig andünsten.
  •  Spinat gefroren zugeben. Mit geschlossenem Deckel bei mäßiger Temperatur auftauen lassen und warm halten. Gelegentlich umrühren.
  • Schmand (etwas zum Garnieren zurückhalten) kurz vor dem Anrichten unter den Spinat rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Bällchen

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Käse fein würfeln oder reiben.
  • Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und sehr fein hacken.
  • Hackfleisch, Ei, Käse-, Zwiebel-, Knoblauchwüfel, Petersilie, Semmelbrösel, sowie eine gute Prise Salz und Pfeffer in einer Schüssel verkneten (evtl. Handrührgerät mit Knethaken benutzen).
  • Mit angefeuchteten Händen 12-16 Bällchen formen. In einer großen beschichteten Pfanne rundherum ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten.

Topping

  • Speck in Streifen schneiden. Erdnüsse grob hacken.
  • In einer weiteren Pfanne den Speck knusprig braten. Zum Schluss Erdnüsse zugeben, durchmischen und Temperatur reduzieren (warm halten).

Anrichten

  • Spinat auf Teller verteilen, Bällchen darauf platzieren. Mit Speck, Erdnüssen und evtl. ein paar Klecksen Schmand garnieren.

Notizen

Equipment

  • Mittelgroßer Topf mit Deckel für Spinat
  • Teigschüssel für Hackfleisch-Mischung
  • (optional) Mixer mit Knethaken
  • große beschichete Pfanne (28cm) für Bällchen
  • kleine Pfanne (<24cm) für Topping
Natürlich kann man auch frischen Blattspinat nehmen. Diesen vorher verlesen, waschen und abtropfen lassen.
Inspiriert von: lecker 11/2015
Keyword Fleischbällchen, Hackfleisch, Käse, Spinat

Käse-Hackbällchen auf Spinat

Couscous-Bowl mit Hähnchen und Erdnuss-Joghurt

Couscous-Bowl mit Hähnchen und Erdnuss-Joghurt

Saftiges mariniertes Hähnchenfilet mit Avocado-Mango-Couscous-Salat. Dazu ein Erdnuss-Joghurt-Dip.