Crema volteada – peruanischer Vanillepudding

Crema volteada – peruanischer Vanillepudding

Crema volteada, oft auch Flan Crema Volteada genannt, ist ein schnittfester Vanillepudding aus Peru, der mit einer Karamellsauce übergossen serviert wird. Die Franzosen nennen das einfach Crème Caramel. Der große Unterschied ist aber, dass bei Crema Volteada keine frische Milch und Sahne verwendet wird, sondern gezuckerte Kondensmilch, sogenannte dulce de leche – hier bekannt als Milchmädchen.

Volteada bedeutet so viel wie „umgedreht“und drückt sehr gut aus, was Sache ist. Der Pudding wird zunächst sanft im Wasser erhitzt bis die Eier-Kondensmilchmasse vollständig gestockt ist und nach dem Erkalten auf eine Servierplatte gestürzt.

Crema volteada peruana zubereiten

Die Zubereitung von Crema volteada ist wirklich einfach. Neben der recht schnellen Zubereitung sollte man jedoch 2-4 Stunden Zeit zum Abkühlen einplanen.

Eigentlich kann nur beim Karamell etwas schiefgehen – genau das, was wir als erstes machen. Fast als erstes… Ofen vorheizen auf 160° C nicht vergessen 😉

Karamell

Wir karamellisieren Zucker (ca. 100-150g) bei mittlerer Hitze in einem Topf bis er goldbraun wird. Sobald das Karamell die gewünschte Farbe hat, gießen wir es sofort gleichmäßig in eine hitzefeste und möglichst flache Form.

Sehr gut eignet sich z. B. eine Ringform/Kranzform für Kuchen (keine Guglhupf-Form). Auch Soufflé oder Crème brulee Förmchen sind gut für Crema volteada geeignet. Je nach Größe der Form muss man die Garzeiten etwas anpassen und darauf hoffen, dass das Stürzen gut klappt. Kleinere Formen können etwas tricky sein. Ich verwende ganz pragmatisch die flachen Vorratsbehälter aus Glas von IKEA. Wichtig ist, dass ihr noch ein weiteres größeres hitzebeständiges Gefäß habt, zum Beispiel eine große Auflaufform. Wir wollen die Crema später im Wasserbad (spanisch: Baño María) erhitzen.

Crema

Während das Karamell in der Form etwas abkühlt, machen wir uns an die Eimasse. Hierfür verrühren wir Eier mit Kondensmilch, Vanillepaste und einer Prise Salz. Ich verwende gezuckerte und normale Kondensmilch im Verhältnis 50:50.

Wichtig ist, dass man die Eier nicht schlägt, sondern nur gründlich, aber sanft verquirlt und mit der Milch verrührt. Wir wollen nicht, dass sich Blasen oder Schaum bilden.

Backen und kaltstellen

Nun gießen wir die Eimasse auf die Karamellschicht, stellen die Form ins Wasserbad (d.h. in eine noch größere Form mit Wasser) und backen die Crema im Ofen etwa 40 Minuten. Wir testen zwischenzeitlich mit einem Holzzahnstocher, ob die Masse bereits vollständig gestockt ist.

Nach dem Backen nehmen wir die Form aus dem Wasserbad, lassen sie vollständig auskühlen und stellen sie danach für zwei oder mehr Stunden im Kühlschrank kalt.

Umdrehen

Nun kommt der spannende Moment: Das Umdrehen.

Zuvor lösen wir die Crema rundherum vom Rand der Form vorsichtig mit einem Messer. Dann legen wir eine Servierplatte umgedreht auf die Form und drehen beides gleichzeitig um. Mit etwas Glück gleitet die Crema sofort aus der Form auf die Servierplatte. Und mit noch etwas mehr Glück verteilt sich die Karamellsoße nach dem Abheben der Form gleichmäßig um die Crema volteada.

Rezept für Crema volteada

Flan crema volteada

Crema volteada – Peruanischer Vanillepudding

Crema volteada, oft auch Flan Crema Volteada, ist ein schnittfester Vanillepudding aus Peru, der mit einer Karamellsauce übergossen serviert wird. Die Crema wird im Wasserbad gebacken und später auf eine Servierplatte gestürzt. Daher der Name "volteada", d.h. umgedreht.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Kaltstellen 2 Stdn.
Gericht Dessert, Süßspeise
Land & Region Peru, Südamerika
Portionen 8 Personen

Equipment

  • Pfanne oder Topf für Karamell
  • Form(en) und passende Servierplatte(n) für Crema
  • große Auflaufform für Wasserbad
  • Ofen 160° C Umluft

Zutaten
  

Karamell

  • 100 g Zucker

Crema

  • 4-5 Eier
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch ca. 400g
  • 1 Dose Kondensmilch ca. 400g
  • 1 TL Vanillepaste alternativ zwei Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Ofen auf 160° C (Umluft) vorheizen.
  • Zucker bei mittlerer Hitze in einer Pfanne oder einem Topf schmelzen und goldbraun karamellisieren lassen.
  • Karamell in die Form gießen und abkühlen lassen.
  • Eier aufschlagen, mit Vanillepaste, Kondensmilch und einer Prise Salz gründlich verrühren, aber nicht aufschlagen. Es sollen keine Blasen entstehen.
  • Eimasse auf die Karamellschicht gießen. Die Form im Wasserbad im Ofen ca. 40 Minuten backen.
  • Form aus dem Wasserbad nehmen, erst abkühlen lassen und danach 2-4 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.
  • Crema mit einem Messer zunächst rundherum mit einem Messer von der Form lösen, dann auf eine Servierplatte stürzen.

Notizen

Für das Stürzen am besten die Servierplatte umgedreht auf die Form legen und dann Form und Platte gleichzeitig umdrehen. Im besten Fall gleitet die Crema direkt auf die Servierplatte.
Manche Rezepte schlagen vor, die Eimasse vor dem Eingießen in die Form noch einige Zeit ruhen zu lassen, um Blasen zu vermeiden – ähnlich wie bei Pfannkuchenteig.
Manche gießen die Eimasse auch noch durch ein Sieb, um etwaige Eierschalen oder Klumpen zu entfernen.
Keyword Flan, Pudding, Vanille
Flan crema volteada

Ähnliche Beiträge

Lust auf mehr südamerikanische Küche?

Bei Festlichkeiten wird gerne Causa limeña als Teil eines üppigen Büfetts serviert. Würzige Kartoffelmasse schichtet man dafür mit Thunfisch-Salat in eine Auflaufform. Neben Causa dürfen Papas a la huancaina natürlich nicht fehlen. Das ist eine Vorspeise mit Kartoffeln, Eiern, Oliven und scharfer Käsesauce aus Feta, Crackern, Kondensmilch und Aji amarillo. Wenn du es so richtig krachen lassen möchtest, dann servierst du deinen Gästen peruanische Empanadas. Die mit Hackfleisch gefüllten und kunstvoll geformten Teigtaschen sind der Star auf jeder Party.

Arroz chaufa de pollo ist dagegen ein einfaches Alltagsgericht aus der peruanisch-chinesischen Fusionsküche. Es macht ganz schnell viele hungrige Mäuler satt. Chaufa ist ein Reisgericht mit Hühnchen, Eiern und reichlich Lauchzwiebeln. Sojasauce, Sesamöl, Ingwer und Lauchzwiebeln sorgen für den asiatischen Touch.

Flan crema volteada peruana



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung