Schlagwort: Resteverwertung

Gemüsebrühe selbst zubereiten

Gemüsebrühe selbst zubereiten

Selbstgemachte Gemüsebrühe hilft bei der Resteverwertung und gibt Soßen, Suppen oder Risotti eine ganz feine individuelle Note.

Wie du dein Essen planen kannst

Wie du dein Essen planen kannst

Hilfreiche Tipps und Anregungen, um einen Speiseplan zu erstellen und die richtigen Rezepte dafür zu finden.

Spargelcremesuppe mit Räucherfisch

Spargelcremesuppe mit Räucherfisch

Herrlich! Aus dem Urlaub zurück und sogleich den leeren Kühlschrank mit frischen Waren vom Wochenmarkt füllen. Darunter geräucherte Forelle und frischer Spargel aus Schrobenhausen.

Spargel stand dieses Jahr schon häufiger auf dem Plan: weiß, grün, violett, gratiniert im Ofen, kalt im Salat, gebraten – nur Suppe gab es noch nicht. Ehrlich gesagt haben wir bisher noch nie Spargelsuppe selbst gemacht.

Es ist nie zu spät, etwas Neues zu lernen! Und wir haben definitiv gelernt, dass Spargelschalen und -enden ab jetzt zu Suppe verarbeitet werden müssen! Die sind definitiv zu schade für die Tonne.

Außerdem lässt sich die Suppe wunderbar einfrieren und z. B. als schnelle Vorspeise servieren.

Cremige Spargelsuppe mit geräuchertem Fisch

Spargelcremesuppe

Gericht Hauptspeise, Vorspeise
Land & Region Deutschland
Portionen 4

Zutaten
  

Suppe

  • 1 kg weißer Spargel
  • 70 g Butter
  • 70 g Mehl
  • 250 ml Schlagsahne
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer

Topping / Einlage

  • 150-200 g Räucherfisch z. B. (Lachs-)forelle oder Saibling
  • 2-3 Scheiben Pumpernickel oder Vollkornbrot
  • 3-4 Stiele Dill
  • 1-2 El Butter

Anleitungen
 

Spargelfond

  • Topf mit ca. 2 Liter gesalzenem und leicht gezuckertem Wasser aufsetzen.
  • Spargel waschen und schälen. Holzige Enden abschneiden und zusammen mit den Schalen im Wasser ca. 10 Minuten auskochen.
  • Fond durch ein Sieb gießen und auffangen. Schalen und Enden entfernen.

Spargel garen

  • Aufgefangenen Fond erneut aufkochen.
  • Spargel schräg in ca. 5cm lange Stücke teilen und im Fond 5-8 Minuten garen.
  • Spargel und Fond durch ein Sieb gießen und den Fond erneut auffangen.

Suppe zubereiten

  • Butter im Topf zerlassen. Mehl mit einem Schneebesen einrühren. Kurz anschwitzen, aber nicht dunkel werden lassen.
  • Spargelfond und Sahne unter Rühren angießen - ca. 5-10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. etwas Zitronensaft abschmecken.

Topping

  • Dill waschen, trocken schütteln, Fähnchen abzupfen und grob hacken.
  • Fisch ggfs. filettieren und häuten. Mit einer Gabel zerzupfen.
  • Butter in einer Pfanne zerlassen. Brotscheiben in die Pfanne krümeln und anrösten.

Finish

  • Spargel- und Fischstücke mittig auf Suppenteller verteilen. Heiße Suppe angießen.
  • Mit Brotcroûtons und Dill garnieren.

Notizen

Equipment

  • zwei Töpfe, je mindestens 2,5-3L - einen für die Suppe, einen zum Auffangen des Fonds (alternativ große Schüssel verwenden)
  • eine Pfanne
  • ein Sieb zum Abgießen des Fonds
Man kann die Suppe auch noch mit Eigelb legieren (Ei mit etwas Sahne verquirlen und in die heiße Suppe rühren). Allerdings darf die Suppe danach nicht mehr gekocht werden, da das Ei sonst ausflockt.
Quelle: lecker 5/2018
Keyword Resteverwertung, Sahne, Spargel, Suppe

Und weil es so einfach war, bereiteten wir die Suppe kurz darauf ein zweites Mal zu. Allerdings für den Zweck der Restverwertung und ohne Fisch. Für ein anderes Spargelgericht haben wir einfach etwas mehr weißen Spargel (ca. 200-300g) als Suppeneinlage gekauft, aber sämtliche Schalen und Enden für den Fond verwendet.

Speckknödel

Speckknödel

Semmelknödel mit Speck – so werden Knödel noch feiner.

Herzhafter Auflauf mit Kassler, Lauch und Kartoffeln

Herzhafter Auflauf mit Kassler, Lauch und Kartoffeln

Schnell, einfach und günstig – mit Käse überbackener Auflauf mit Kassler, Kartoffeln und Lauch.

Gebackene Süßkartoffeln mit knusprig-würzigen Kichererbsen

Gebackene Süßkartoffeln mit knusprig-würzigen Kichererbsen

Normalerweise sollte man Rezepte vorher genau lesen und sich vorher Gedanken machen, was man anders machen will bzw. anders machen muss, weil z. B. Zeit, Zutaten oder Equipment fehlt.

Als Grundlage diente uns das Rezept für Süßkartoffeln mit Kichererbsen von lecker.de. Hintergedanke war, die schon etwas älteren Süßkartoffeln zu verbrauchen. Den bereits aufgegessenen Dill durch Petersilie auszutauschen, war keine große Kunst. Überrascht hat uns, dass die ungeschälten halbierten Süßkartoffeln eine Stunde im Ofen gebacken wurden (zumal wir Kichererbsen statt aus der Dose frisch im Schnellkochtopf zubereitet hatten, was auch eine halbe Stunde braucht). Das wollten wir abkürzen und haben die Süßkartoffeln geschält und in Scheiben geschnitten. Dadurch waren sie schon nach ca. 20 Minuten im Ofen gar.

Ein bisschen abenteuerlich wurde es aber, als wir bemerkten, dass zwei rohe Knoblauchzehen im Dip doch etwas scharf sind. Wir retteten die Sauce, indem wir sie duch ein Sieb strichen und dadurch die rohen Knoblauchstücke wieder entfernten. Übrig blieb trotzdem ein feiner Knoblauchgeschmack. Beim nächsten Mal würden wir weniger Knoblauch nehmen und in Öl etwas andünsten, um ihm die Schärfe zu nehmen (steht auch so im Rezept unten).

Nur Tomaten als Beilage fanden wir etwas langweilig und haben mit Resten aus dem Gemüsefach (Petersilie, Gurke, Salat) und einer Avocado  nachgeholfen (nicht Teil des Rezepts).
Da wir gewürzte gebackene Kichererbsen lieben, haben wir gleich die doppelte Menge (also 500g) zubereitet, damit für die nächsten zwei Tage noch was als Snack übrigbleibt.

Wir würden für dieses Rezept nicht extra einkaufen gehen, sondern es eher als Inspirationquelle für ein schnelles Abendessen verwenden, um Zutaten zu verbrauchen, die wir meist im Haus haben.

Gebackene Süßkartoffeln mit würzigen Kichererbsen

Gebackene Süßkartoffeln mit knusprig-würzigen Kichererbsen

Gericht Hauptspeise
Portionen 4

Zutaten
  

Kichererbsen

  • 250 g Kichererbsen (gegart und abgetropft) siehe Hinweis
  • 1 TL Zimt gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen oder gemörsert
  • 1 TL Koriander gemahlen oder gemörsert
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver Pimenton de la vera, alternativ normales Paprikapulver
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Süßkartoffeln und Dip

  • 2 Süßkartoffeln à ca. 400g
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tahin Sesampaste
  • 1-2 Limetten bzw. 3-4 EL Limettensaft, alternativ Zitronensaft
  • 50-100 ml Flüssigkeit Wasser, Hafer- bzw. Mandelmilch oder Joghurt
  • 2 EL Mandelmus optional
  • ein paar Stiele glatte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • etwas Ölivenöl fürs Backblech

Anleitungen
 

Kichererbsen und Süßkartoffeln vorbereiten

  • Ofen vorheizen auf 160°C Umluft. Backblech mit etwas Olivenöl einfetten.
  • Kichererbsen ggfs. in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Süßkartoffeln schälen und längs in ca. 1-2cm dicke Scheiben schneiden und auf dem Backblech verteilen.
  • Zimt, Kreuzkümmel, Koriander, Paprikapulver, eine ordentliche Prise Salz und Pfeffer mit Olivenöl verrühren.
  • Süßkartoffeln dünn mit Würzpaste bestreichen. Kichererbsen mit der Würzpaste mischen und auf dem Backblech verteilen.
  • Im Ofen ca. 20-25 Minuten backen bis die Süßkartoffeln weich sind (mit spitzem Messer oder Gabel anstechen).

(Derweil) Dip vorbereiten

  • Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken.
  • Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Ggfs. in etwas Olivenöl kurz andünsten.
  • Limette waschen und Saft ausdrücken.
  • Tahin, Mandelmus, Limettensaft, gehackte Petersilie, Knoblauch und evtl. etwas weitere Flüssigkeit verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Anrichten

  • Gebackene Süßkartoffeln auf Tellern anrichten. Kichererbsen darauf verteilen.
  • Mit Dip beträufeln oder dazureichen. Dazu z. B. einen frischen Salat servieren.

Notizen

Equipment

  • Ofen, auf 160°C Umluft vorgeheizt + leicht eingefettetes Backblech
  • (optional) kleine Pfanne für gedünsteten Knoblauch
  • Sieb für Kichererbsen
  • Schüsseln für Würzpaste und Tahin-Dip
250g gegarte und abgetropfte Kichererbsen entspechen etwa einer Dose mit 425ml.
250g Kichererbsen erhält man aus ca. 120g getrockneten Kichererbsen. Vorher einige Stunden einweichen und kochen (Tip: ca. 20 Minuten im Dampfdrucktopf).
Die Würzpaste reicht auch knapp für die doppelte Menge Kichererbsen. Übriggebliebene Kichererbsen sind ein super Snack für die nächsten Tage.
Keyword gebacken, Gewürze, Hülsenfrüchte, vegan, Vegetarisch

Gebackene Süßkartoffeln mit würzigen Kichererbsen

Rote-Bete-Knödel mit Walnuss-Salbeibutter

Rote-Bete-Knödel mit Walnuss-Salbeibutter

Rezept für saftige bunte Knödel mit Ziegenkäsefüllung. In Butter geröstete Walnüsse sorgen für den richtigen Crunch. Als Hauptspeise und Beilage genießbar.