Topfenkaiserschmarrn

Topfenkaiserschmarrn

Das ist mittlerweile die dritte Kaiserschmarrn-Variante – neben Grießschmarrn und dem Kräuterschmarrn. Aber der ist so gut gelungen, dass ich unbedingt die Zubereitung aufschreiben musste.

Drucken

Topfenkaiserschmarrn

Magerquark und Eischnee machen diesen Schmarrn kaiserlich fluffig und saftig!

Gericht Dessert, Hauptspeise
Länder & Regionen bayerisch, Bayern, Österreich
Keyword Topfen, Magerquark, Hüttengaudi
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 150 g Mehl
  • 4 Eier Größe L
  • 120 ml Milch
  • 200 g Magerquark
  • 20-50 g Zucker
  • ein paar EL Butter
  • eine Prise Salz
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  1. Ofen vorheizen (170-180° C Umluft).

  2. Eier trennen. Eigelb mit Zucker, Milch, Mehl, Magerquark und einer Prise Salz verrühren.

  3. Butter in der Pfanne zerlassen und erhitzen bis sie aufschäumt.

  4. Derweil Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben.

  5. Teig in die Pfanne mit der schäumenden Butter geben, verteilen und 2-3 Minuten stocken lassen. Die Pfanne auf die mittlere Schiene im Ofen stellen. Ca. 10-15 Minuten zu Ende backen.

  6. Pfanne aus dem Ofen holen und den Fladen auf ein großes Schneidbrett order einen großen Teller stürzen. Den Fladen mit zwei Gabeln in mundgerechte Happen zerpflücken und wieder in die warme Pfanne geben.

  7. Mit Puderzucker bestäubt servieren. Dazu passt Apfelkompott oder Zwetschgenröster.

Rezept-Anmerkungen

Equipment

  • Ofen, auf 170° C Umluft vorgeheizt
  • ofenfeste Pfanne, 28cm
  • Handrührgerät (sowohl Rührquirl als auch Knethaken)
  • Zwei große Schüsseln (Teig und Eischnee)

 

Nach Belieben kann man den zerzupften Schmarrn in der Pfanne nochmal in etwas heißer Butter mit Puderzucker glasieren.

Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @mampfness oder tagge deinen Post mit #mampfness!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.