Auberginensalat mit Kichererbsen

Auberginensalat mit Kichererbsen

 

Drucken

Auberginensalat mit Kichererbsen

Gericht Salat
Länder & Regionen Orientalisch
Portionen 4

Zutaten

  • 500-600 g Auberginen
  • 100-130 g Kichererbsen gegart und abgetropft
  • 100 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 50 g getrocknete Datteln
  • enige EL Olivenöl
  • 2-3 EL Granatapfelsirup
  • ca. 50 ml Orangensaft alternativ Zitronensaft (1-2 EL)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 150-200 g griechischer Joghurt
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL Schwarzkümmelsamen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zimt
  • Pul Biber alternativ Chili(-flocken)
  • Ras el Hanout alternativ Garam Masala
  • Sumach optional

Anleitungen

  1. Auberginen waschen, Strunk entfernen und längs in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Die Schnittflächen den Auberginenscheiben salzen. Beiseitestellen und einige Zeit Wasser ziehen lassen.

Derweil

  1. 2-3 EL Olivenöl mit Granatapfelsirup, Orangensaft, Tomatenmark und jeweils einer ordentlichen Prise Salz, Pfeffer, Pul Biber und Zimt verrühren (Shaker!). Beiseitestellen.
  2. Joghurt mit 1-2 TL Ras el Hanout und Salz würzen und abschmecken. Beiseitestellen.
  3. Petersilie waschen, trocken tupfen, Blättchen abzupfen und grob hacken. Beiseitestellen.
  4. Datteln ggfs. entsteinen und würfeln. Tomaten in Stücke schneiden. Beides beiseitestellen.
  5. Kreuzkümmel und Schwarzkümmel in der Pfanne anrösten. Beiseitestellen.

Zubereiten und anrichten

  1. Auberginen mit Küchenpapier abtupfen. Die Auberginenscheiben portionsweise in der Pfanne (mit wenig Öl) oder auf dem Grill beidseitig rösten und auf einer Platte verteilen.
  2. Datteln, Tomaten, Kichererbsen und gehackte Petersilie auf den Auberginen verteilen. Mit Dressing beträufeln. Ein paar Klekse Joghurtdip auf dem Salat verteilen oder in einer Schüssel dazureichen. Mit gerösteten Gewürzen, Pul Biber und Sumach garnieren.

Rezept-Anmerkungen

Equipment

  • große Pfanne (vorzugsweise Grilpfanne, Gusseisen oder Schmiedeeisen) oder besser Holzkohlegrill
  • Teller oder große Schüssel zum Ziehenlassen der Auberginen, Küchenpapier zum Abtupfen
  • großer (Pizza-)Teller bzw. Platte zum Anrichten (optional)
  • Dressingshaker oder sauberes Marmeladenglas fürs Dressing
  • Schüsseln für vorbereitete Zutaten

Geröstete Gewürze, gehackte Petersilie, gewürfelte Datteln, Joghurt,  frisch gepresster Orangensaft und Orangenschale machen das Dressing natürlich noch fruchtiger - Zitrone oder Limette passt auch.

Der Salat schmeckt auch gut durchgezogen am nächsten Tag.

Minze oder Koriander könnte den Salat auch bereichern.

Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @mampfness oder tagge deinen Post mit #mampfness!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.