Salbei-Hähnchen mit Bohnengemüse

Salbei-Hähnchen mit Bohnengemüse

Salbei-Hähnchen mit Bohnengemüse

Gericht: Hauptspeise
Keyword: Bohnen, Fleischgericht, Geflügel, Hülsenfrüchte
Portionen: 4

Zutaten

  • 4 Hähnchenkeulen à ca. 200g-250, alternativ Hähnchenbrust mit Haut
  • 4-6 Stiele Salbei
  • 1 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 8-10 EL Olivenöl
  • 3 Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Dose stückige Tomaten 425ml
  • 500 g weiße Riesenbohnen gegart und abgetropft, alternativ 2 Dosen à 425ml

Anleitungen

  • Falls Bohnen frisch: Über Nacht eingeweichte Bohnen im Schnellkochtopf ca. 20 Minuten (Stufe 2) ohne Einsatz garen. In einem Sieb abtropfen lassen.

Hähnchen vorbereiten und marinieren

  • Keulen entbeinen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Salbei waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Die Hälfte der Salbeiblätter grob hacken - andere Hälfte beiseitestellen. Zitrone heiß waschen, Schale abreiben und Saft auspressen.
  • Zitronenschale und -saft mit gehackten Salbeiblättern, 4-5 EL Öl, Salz und Pfeffer verrühren. Fleisch mit der Marinade mischen und einige Zeit ziehen lassen.

Bohnen

  • Bohnen aus der Dose in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen.
  • Zwiebeln und Knoblauch abziehen, würfeln und in einem Topf in heißem Öl andünsten. Tomatenmark kurz mitdünsten. Danach gestückelte Tomaten zugeben und ein paar Minuten köcheln lassen.
  • Bohnen und evtl. 100-200ml Wasser zugeben. Einige Minuten weiterköcheln. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  • Beiseitestellen und warmhalten.

Hähnchen braten und anrichten

  • Hähnchenstücke samt Marinade in einer Pfanne (oder zwei) anbraten ohne zusätzliches Fett. Nach Möglichkeit die Stücke zuerst auf der Hautseite knusprig anbraten. Gegen Ende der Bratzeit die restlichen Salbeiblätter zugeben.
  • Bohnen auf Teller verteilen und Fleischstücke mit Salbeiblättern darauf anrichten.

Notizen

Equipment

  • Zitruspresse und Reibe für Zitronenschale
  • große Pfanne (28cm) oder sogar zwei
  • mittelgroßer Topf für Bohnen
  • Sieb für Bohnen
  • Gefrierbeutel oder Gefäß mit Deckel zum Marinieren
Übrige Bohnen lassen sich am nächsten Tag super verwerten. Zum Beispiel kräftig mit Paprika de la vera, Liquid Smoke und noch etwas mehr Zucker nachwürzen und als Baked Beans-Fake mit Rührei zum Frühstück servieren.
Inspiriert von: lecker 05/12


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.