Gebackene Auberginen

Gebackene Auberginen

 

Gebackene Auberginen

Gericht: Beilage
Land & Region: Orientalisch
Portionen: 4

Zutaten

  • 3 Auberginen groß
  • einige EL Olivenöl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kreuzkümmelsaat
  • 1 TL Korinadersaat
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 10-12 getrocknete Datteln
  • 2-3 EL Sesam
  • ein paar Stiele Minze evtl. auch etwas Koriander oder Zitronenthymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pul Biber
  • einige EL Joghurt
  • einige EL Tahin
  • einige TL Granatapfelsirup

Anleitungen

  • Auberginen waschen, Strunk entfernen, in Spalten schneiden - Spalten je nach Größe nochmals halbieren.
  • Auberginen in die große Schüssel geben und spendabel salzen. Einige Zeit (gute halbe Stunde) Wasser ziehen lassen. Ausgetretenes Wasser abgießen und evtl. etwas mit Küchenpapier abtupfen.
  • Koriander und Kreuzkümmel zuerst in der Pfanne anrösten, danach grob im Mörser zerstoßen und zusammen mit einer kräftigen Prise Pfeffer und Pul Biber zu den Auberginen geben.
  • Knoblauch abziehen, in Scheiben schneiden und zu den Auberginen geben.
  • Auberginen spendabel mit Olivenöl beträufeln und ordentlich durchschwenken, um die Gewürze gleichmäßig zu verteilen.
  • Auberginen auf dem Backblech verteilen (Schale nach unten). Im Ofen ca. 25 Minuten garen. Kurz vor Ende der Garzeit mit Zimt bestreuen.
  • Derweil ein paar Esslöffel Sesam in der Pfanne rösten und beiseitestellen. Minze waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen, grob hacken.

Anrichten

  • Auberginen und Datteln auf dem Teller verteilen (evtl. auch übereinander).
  • Mit einem Löffel einige Kleckse Joghurt und Tahin darüber geben, mit Granatapfelsirup (in feinem Strahl) beträufeln.
  • Mit geröstetem Sesam, etwas Pul Biber und Minzblättern bestreuen.

Notizen

Equipment

  • sehr große Schüssel für die Auberginen
  • Backofen 180°C Umluft, mit Backpapier belegtes Blech
  • kleine Pfanne zum Rösten von Sesam und Gewürzen
  • Mörser
  • vorzugsweise großer Teller (Pizzateller) zum Anrichten
Die Mengenangaben für Olivenöl, Joghurt, Tahin und Granatapfelsirup sind bewusst sehr ungenau - nach Belieben also die Auberginen in Öl ertränken und später mit Joghurt etc. beklecksen!
Die Vorlage (deli 2/2016) lässt die Auberginen in 120ml Öl ziehen und kleckert später 250ml Joghurt, 60ml Granatapfelsirup und 150ml Tahin drüber... Auch bei den Gewürzen kann man nach Belieben variieren - vielleich eher Ras el Hanout oder Garam Masala? Einige saftige Granatapfelkerne oben drüber schmecken sicher auch lecker. Hier gibt es sehr viel Spielraum für Improvisation.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.