Rückblick: Speiseplan KW41/42

Rückblick: Speiseplan KW41/42

Die Woche ist um und wie versprochen, berichten wir, welche Gerichte wir zubereitet haben und wie sie uns geschmeckt haben.
Diese Rezepte hatten wir uns (eigentlich) in unserem Speiseplan für Woche 41/42 vorgenommen und entsprechende Zutaten besorgt:

Am Ende haben wir uns natürlich nicht komplett an den Plan gehalten. Aber lest selbst, was wir draus gemacht haben.

Der Brotzeit-Freitag

Da heute im Kindergarten Herbstfest war und es dort eine wunderbare Kartoffelsuppe mit Speck gab, brauchten die Kinder kein Abendessen mehr. Für uns Erwachsene gabs einfach Brotzeit mit Käse, Antipasti und Gemüse zum Knabbern. Alles frisch vom Wochenmarkt.
Brotzeit ist immer lecker und super als Notfallessen.

Der etwas aufwendige Maultaschen-Samstag

Handgefertigte Maultaschen mit vegetarischer Füllung aus Kartoffeln, Spinat und handgeknackten Walnüssen. Als Beilage Feldsalat und Zwiebelschmelz.

Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch VEGAN Tut gut – Schmeckt gut vom DK Verlag. Das Buch haben wir beim Stöbern in Omas Bücherschrank gefunden. Nach erstem Studieren des Rezepts war klar: Vegan gut und schön, aber wir wollten lieber einen eher klassischen Teig mit Eiern und Zwiebelschmelz mit Butter. Alternative Inspiration fanden wir bei Springlane und EatSmarter. Für die Spinat-Kartoffel-Walnuss-Füllung haben wir das eigentliche Rezept befolgt.

Aber der absolute Lacher war die ambitionierte Zeitangabe von 25 Minuten – 2,5 Stunden traf es eher. Teig zubereiten, Kartoffeln kochen, Fülle vorbereiten, Teig ausrollen, Maultaschen formen und im Wasser 10 Minuten ziehen lassen – a bisserl sportlich, wenn man das in 25 Minuten hinkriegen will.
Die Zubereitung ist recht aufwendig und somit ist dieses Essen definitiv fürs Wochenende geeignet. Die Kinder fanden das Essen super und auch uns hat es geschmeckt. Außerdem sind uns noch einige Maultaschen für die Mittagspause am Montag übriggeblieben. Die gibts dann aufgewärmt in selbstgemachter Gemüsebrühe. Und unsere Tochter hat sich kalte Maultaschen als Schulbrotzeit gewünscht.

Auberginen-Kichererbsen-Sonntag

Letzte Woche kamen wir leider nicht dazu, das geplante Auberginen-Ragout mit Polenta und Minz-Gurken-Salat zuzubereiten. Deshalb waren noch Auberginen übrig. Die haben wir spontan zu einem köstlichen Auberginenpüree (nach einer Rezeptvorlage aus „Verführerische Indische Küche“) verarbeitet und dazu das Kichererbsenfladenbrot gereicht. Davon waren wir die Woche zuvor schon unglaublich begeistert – und die Kids auch. Erstaunlicherweise haben wir auch einen Weg gefunden, unseren Kindern Auberginen schmackhaft zu machen.

Indisches Auberginenpüree
Indisches Auberginenpüree mit Roti

Unser ungeplantes Mittagessen war super und die Reste im Kühlschrank haben wir gut verwertet.

Nachdem der Koch so richtig in Kochlaune war, hat er gleich noch die „Pikanten Kichererbsen mit frischem Gemüse und Sesam“ und eine große Portion Hummus vorgekocht. Das Kichererbsen-Gemüse hat uns nicht sonderlich umgehauen. Einen Teil haben mit Brühe zu Suppe püriert und noch etwas stärker gewürzt. Aber irgendwie hats leider nicht so ganz gezündet.

Suppenreste am Montag

Aufgetaute Brokkoli-Suppe, restliche Kichererbsen bzw. Kichererbsen-Suppe und selbstgemachte Croutons (oder besser Käsesticks) aus Brot und Parmesan. Aus der geplanten Tomatensuppe wurde leider nichts.

Ein Dienstag nach Plan

Hier gabs die Kürbis-Maronen-Tajine nach Plan mit Bulgur als Beilage. Die war richtig gut – wenns nach den Erwachsenen geht…

Kürbis-Maronen-Tajine mit Bulgut
Kürbis-Maronen-Tajine mit Bulgur

Ein Mittwoch nach Plan

Das Couscous mit Honig-Gemüse war lecker, aber hat uns nicht umgehauen.

Ein Donnerstag nach Plan

Hier gabs nochmal ein Rezept aus dem Kochbuch VEGAN Tut gut – Schmeckt gut. Mit einer Grünkern-Tomaten-Mischung gefüllter Fenchel wurde im Ofen überbacken. Allerdings haben wir keinen veganen Käse verwendet, sondern konventionelle Käsereste. Im Großen und Ganzen war das ein sehr leckeres Gericht. Aber komischerweise hat es uns nicht wirklich satt gemacht, sodass wir im Nachhinein die Speisekammer nach Snacks dursuchen mussten.

Fenchel mit Grünkern
Überbackener Fenchel mit Grünkern



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.