Speiseplan KW 03/04

Speiseplan KW 03/04

Neue Woche, neue Gerichte auf dem Plan: sechs Mal vegetarisch plus ein Mal Fleisch.

Unser erstes Hauptgericht steht schon länger auf unserer Todo-Liste: Navratan Korma. Das ist ein indisches Gemüse-Curry mit grünen Bohnen, Blumenkohl, Erbsen, Karotten, Kartoffeln und ein paar Paneer-Würfeln. Im Grunde etwa „Buttergemüse indische Art“. Als Beilage gibt es Reis und Fladenbrot aus der Pfanne – in diesem Fall Roti aus Mehl, Vollkornmehl (ein Drittel), Salz und Wasser.

Aus der letzten Woche über nehmen wir die Falafel, das Borani aus Butternusskürbis und die Paste aus gerösteten Paprikas und Pistazien nach dem Rezept von Sabrina Ghayour. Wir wurden spontan bekocht und mussten deshalb nicht selbst an den Herd.

Und wenn wir schon beim „Nicht-selber-kochen“ sind. Oma verwöhnt uns mal wieder mit Schnittchen und ihrer Grünkern-Suppe.

Wieder ran an den Herd geht es tags drauf. Wir bereiten einen Auflauf aus Linsen, Kartoffeln und Blumenkohl zu nach einem Rezept von The First Mess. Für dieses Gericht wird ein Eintopf aus Linsen und Zwiebeln mit einem Püree aus Kartoffeln und Blumenkohl im Ofen überbacken. Das Original aus Kartoffeln und Hackfleisch ist als Hachis Parmentier oder Cottage Pie bekannt. Nachdem wir für das Navratan Korma weniger als einen halben Kopf Blumenkohl benötigen, verbrauchen wir hier einfach die Reste.

Aus der vorherigen Woche haben wir noch einen halben Kopf Weißkohl übrig (…Omas Krautstrudel…). Den verarbeiten wir zu Krautfleckerl, d.h. Nudeln mit Weißkohl. Wir entscheiden spontan, ob wir ein paar alte Lasagne-Platten zerbrechen oder selbst ein paar Fleckerl mit Buchweizenmehl machen. Aktuell (zum Zeitpunkt des Verfassens) steht es noch 2:1 für die Motivation gegen Faulheit. Schauen wir mal, ob die Faulheit am Tag der Zubereitung noch Unterstützung von Zeitmangel bekommt. Zumal wir uns vorgenommen haben, ein Chili con Carne für den nächsten Tag vorzubereiten: eine Portion zum Essen, eine Portion für den Vorrat.

Und zum Abschluss gibts nochmal ein Gericht, das aus der vorherigen Woche rausgeflogen ist: Bhindi Masala, ein indisches Curry mit Okraschoten. Leider haben wir keine frischen Okraschoten bekommen. Deswegen probieren wir es einfach nochmal.

Als Backup haben wir uns Khandvi und Dum Aloo zurechtgelegt. Khandvi sind feine gelbe Röllchen aus Kichererbsenmehl. (Bharwan) Dum Aloo ist ein Curry mit Kartoffeln.

Weiterführende Links

Viele Rezepte suchen wir uns aus verschiedenen Quellen zusammen. Wir verlinken die Rezepte, damit ihr die Gerichte nachkochen könnt. Auch auf Bücher und Zeitschriften verweisen wir nach Möglichkeit. Aber leider sind nicht alle Rezepte öffentlich verfügar.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.