Fluffige Burger-Buns mit Kartoffeln

Fluffige Burger-Buns mit Kartoffeln

Hamburger selbermachen mit allem drum und dran – das hat mit Fast Food nichts zu tun. Frischgebackene Burger-Buns, handgeformte Patties, selbstgemachte Saucen, frischer Salat – jeder Burger liebevoll und individuell gestapelt!

Wir machen nicht allzu häufig Burger. Aber wenn, dann muss das auch richtig zelebriert werden!

Für selbstgemachte Buns hat sich bei uns ein Rezept mit Kartoffeln etabliert. Nein, noch besser: Kartoffelbrei!

Der macht die Buns schön saftig und hilft dabei, etwas Mehl zu sparen.

Aber es gibt noch eine weitere Geheimzutat: Schmand (oder auch Crème fraîche).

Wir haben schon andere Rezepte ausprobiert – auch mit Kartoffeln. Aber mit Kartoffeln und Schmand wars einfach am besten. Nachdem die letzten Burger so unglaublich gut gelungen sind, wars nun endlich an der Zeit, das Rezept schriftlich zu fixieren!

Auch wenn uns 6-8 Buns für unsere kleine Familie reichen, machen wir diese große Menge (ca- 12-14 Stück): Damit sich der Aufwand auch so richtig lohnt!

Die Brötchen sind auch am nächsten Tag noch super. Sie lassen sich aber auch sehr gut einfrieren!

Drucken

Fluffige Burger-Buns mit Kartoffeln

Kartoffelbrei und Schmand machen die selbstgemachten Burger-Buns saftig und fluffig.

Gericht Grundrezept
Länder & Regionen American
Keyword Buns, gebacken, Hamburger
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden 5 Minuten
Portionen 14 Stück

Zutaten

  • 300-400 g Kartoffeln mehligkochend
  • ein paar EL Milch
  • ein paar EL Butter
  • 200 g Schmand
  • 1 Ei
  • 1-2 EL Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 500-650 g Mehl je nach Bedarf, Typ 550
  • Muskat
  • Salz

Topping (optional)

  • 1 Ei
  • 1-2 EL Sesam
  • etwas Milch

Anleitungen

  1. Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen (ca. 20min) oder bestenfalls im Schnellkochtopf (10min) mit Dampfeinsatz.

  2. Kartoffeln mit Milch und Butter zu einem Püree stampfen. Mit Salz und Muskat abschmecken.

  3. Hefe mit Zucker und etwas warmem Wasser anrühren.

  4. Aus Püree, Schmand, Ei, angerührter Hefe, Mehl und etwa 1-2 TL Salz einen glatten Teig herstellen. Mehl nach und nach zugeben. Den Teig abgedeckt ca. 45-60min gehen lassen.

  5. Ofen vorheizen auf 180° C Umluft.

  6. Den Teig in 12-14 gleichgroße Stücke teilen, zu Kugeln formen und auf zwei Backblechen (+Backpapier) mit etwas Abstand verteilen. Nochmal ca. 15-20 Minuten ruhen lassen.

  7. Ei mit etwas Milch verkleppern. Buns mit Ei bepinseln und mit Sesam bestreuen.

  8. Buns im Ofen ca. 20 Minuten goldgelb backen.

Rezept-Anmerkungen

Der Anstrich mit verkleppertem Ei lässt die Burger schön glänzen und sorgt dafür, dass die Sesamkörner anhaften. Man kann aber auch gut drauf verzichten.

Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @mampfness oder tagge deinen Post mit #mampfness!
Selbstgebackene Burger-Buns frisch aus dem Ofen

Und so könnte ein selbstgemachter Burger-Bun bei Ausübung seiner Pflicht aussehen! 🙂

Klassischer Cheeseburger mit selbstgemachten Buns und Salat als Beilage
Klassischer Burger mit selbsgemachten Buns

Magst du Burger lieber ohne Fleisch? Kein Problem! Vielleicht schmeckt dir ja auch ein vegetarischer Burger mit Linsen-Süßkartoffel-Patty!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.