Speiseplan KW01/02

Speiseplan KW01/02

Einer unserer guten Vorsätze fürs neue Jahr lautet: Speiseplan-Vorschläge wieder regelmäßig veröffentlichen…

Wir sind ziemlich zuversichtlich, dass das ein paar Wochen länger gutgeht als die meisten Diäten. Sind doch unsere Gerichte der natürliche Feind der meisten Diäten 😛

  • Rotkohl-Maronen-Quiche mit frischem Salat
  • Lauchsuppe mit karamellisierten Birnen und Brot-Käse-Croûtons
  • Dal Makhani – indisches Dal mit schwarzen Urd-Linsen
    Maiskolben-Erdnuss-Curry
  • Dosa (indische Crêpes) mit Kokos-Kartoffeln
  • Rotkohl-Kartoffel-Bratlinge
  • Kibbeh mit Hummus und Bulgur-Salat
  • Pizza a la mampfness

Winter-Quiche

Wir starten mit einer winterlichen Quiche mit Rotkohl und Maronen nach Tinas Rezept von Küchenmomente. Beim Boden richten wir uns nach dem Rezept für die Zwiebeltarte – mit Buchweizen- und Vollkornmehl.

Süppchen

Als obligatorische wöchentliche Gemüsesuppe servieren wir ein Lauchsüppchen mit Weißwein und selbstgemachter Brühe. Da Suppe allein meist nicht satt macht, gibts dazu karamellisierte Birnen und knusprig gratiniertes Brot mit Käse. Für die Suppe und die Birnen halten wir uns an das Rezept von Maltes Kitchen.

Indisch im Doppelpack

Auf die kommenden indischen Gerichte freuen wir uns ganz besonders. Das geplante Dal Makhani ist ein Festtags-Linsengericht mit ungeschälten schwarzen Linsen (Urad Dhal Sabat), viel Butter, Sahne und reichlich Knoblauch. Unser Asia-Markt um die Ecke führt diese Linsensorte leider nicht, weshalb wir beim ersten Versuch auf halbierte geschälte Urd-Linsen zurückgreifen mussten – nicht ganz so authentisch und sämig, aber unbeschreiblich lecker. Aus diesem Grund ein Kandidat für unseren Blog. Für den zweiten Versuch haben wir keine Kosten und Mühen gescheut, um an die ungeschälten schwarzen Linsen zu kommen. So haben wir gleich mehrere Kilogramm diverse Hülsenfrüchte (darunter Urd Dhal Sabat) und Gewürze online bestellt – damit sichs halt lohnt und das Porto entfällt :-). Freut euch also auf zahlreiche würzige Dals in den nächsten Wochen … und auf ein hoffentlich gutes neues Rezept für Dal Makhani auf unserem Blog.

In der hinteren Ecke unseres Vorratsschranks tauchten ferner noch ein paar verstaubte vakuumierte Maiskolben auf mit MHD jenseits von anno dazumal.
Mal schauen, ob sie es ins Maiskolben-Curry nach Gujarat-Art schaffen. Das Rezept stammt aus Meera Sodhas Buch „Indisch vegetarisch“ und hat sich bei uns schon bewährt – auch die Kids lieben es.

Am nächsten Tag gehts in die „Indisch Kochen“-Runde 2. Wir füllen Dosa mit würzigen Kokos-Kartoffeln. Dosa sind indische Crêpe aus fermentiertem Reis und Linsen. Wir probieren erst mal eine einfachere Variante aus Weizen- und Kichererbsenmehl. Das Rezept stammt ebenfalls aus Meera Sodhas Buch „Indisch vegetarisch“.

Rotkohl-Bratlinge

Nach der Rotkohl-Maronen-Quiche wird leider noch ein halber Kopf Rotkohl übrigbleiben. Den verbrauchen wir für Rotkohl-Kartoffel-Bratlinge nach einem Rezept von Madame Rote Rübe.

Hackbällchen und Pizza

Zum Abschluss der Woche servieren wir zwei Klassiker, auf die sich die Kids besonders freuen. Zunächst gibts unser geliebtes Kibbeh mit Bulgur-Salat und Hummus. Zugegebenermaßen freuen sich die Kinder eher auf würzige Hackfleisch-Bällchen als auf Hummus und Bulgur 😉

Aber der finale Höhepunkt für die Kids ist natürlich selbstgemachte Pizza. Ohne Worte.

Weiterführende Links

Viele Rezepte suchen wir uns aus verschiedenen Quellen zusammen. Wir verlinken die Rezepte, damit ihr die Gerichte nachkochen könnt. Auch auf Bücher und Zeitschriften verweisen wir nach Möglichkeit. Aber leider sind nicht alle Rezepte öffentlich verfügar.



2 Gedanken zu “Speiseplan KW01/02”

  • Hallo ihr Lieben,

    lustig, die Rotkohl-Maronen-Quiche gab es bei uns letzten Mittwoch auch endlich mal wieder 😉 . Ich hoffe, sie hat euch gut geschmeckt. Tausend Dank für das Verlinken, das ist ja leider keine Selbstverständlichkeit.
    Ich wünsche euch alles Gute und vor allem Gesundheit für das neue Jahr und natürlich weiterhin happy Mampfness!
    Liebe Grüße
    Tina

    • Hallo Tina,

      vielen Dank für Deine liebe Nachricht. Wir wünschen Dir ebenfalls alles Gute fürs neue Jahr – bleib gesund!
      Deine Quiche war wunderbar. Nach anfänglicher Skepsis gegenüber Maronen hat unser Jüngster fröhlich ein Stück nach dem anderen weggemampft.
      Kommt definitiv wieder auf den Tisch!

      Viele liebe Grüße
      Dennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.