Mumbai Ladi Pav – fluffiges indisches Weißbrot

Mumbai Ladi Pav – fluffiges indisches Weißbrot

Wer denkt bei indischem Weißbrot schon an weiche Milchbrötchen? Normalerweise denkt man bei indischem Brot eher an Naan, Roti oder Paratha. Ladi Pav (sprich: Pau) ist ein fluffiges Brot aus Hefeteig, das in der maharastrischen Küche sehr beliebt ist. Es ist bekannt als Mumbai Ladi Pav und erinnert sehr stark an unsere Buchteln bzw. Rohrnudeln.

Wie bei Rohrnudeln werden Teiglinge nebeneinander in Reihe und Glied in einer Auflaufform platziert. Die Teiglinge gehen auf und backen später aneinander fest. Aber hier enden auch die Gemeinsamkeit: kein Puderzucker, keine Vanillesauce oder Zwetschgen-Röster.

Stattdessen verleihen wir den Pavs einen goldenen Glanz mit etwas Butter und reichen sie zu herzhaften Gerichten: Traditionell zu Mumbai Pav Bhaji oder Misal Pav. Pav Bhaji ist ein würziges Gemüse-Curry, Misal Pav ist ein Curry mit Mungobohnen oder Mottenbohnen.

Die Motivation für dieses Pav-Rezept liegt eben darin, ein Misal Pav oder Pav Bhaji authentisch zubereiten. Aber woher Ladi Pav als Beilage nehmen, wenn nicht selbst machen? Und es ist soooo einfach.

Ladi Pav zubereiten

Zunächst rühren wir frische Hefe mit etwas Zucker in lauwarmer Milch an. Die Milch darf nicht heiß sein – das mag unsere Hefe nicht. Sobald die Hefe aktiviert ist und zu schäumen beginnt, geht es an den Teig.

Mehl, eine Prise Salz, weiche Butter und die lauwarme Milch verkneten wir zu einem glatten Teig. Nach gut einer halben Stunde Ruhezeit teilen wir den Teig in neun gleich große Stücke. Die formen wir zu Kugeln und setzen sie nebeneinander in eine gefettete Auflaufform. Abgedeckt dürfen die Teiglinge ein zweites Mal ruhen.

Dann bestreichen wir sie dünn mit Milch und backen sie ca. 20 Minuten bei 180°C Umluft goldbraun im Ofen. Noch heiß bestreichen wir sie mit Butter und servieren sie zu einem würzigen Curry.

Rezept für Ladi Pav

Mumbai Ladi Pav

Mumbai Ladi Pav – Indische Milchbrötchen

Ladi Pav sind fluffige indische Milchbrötchen aus Hefeteig, die an Rohrnudeln oder Buchteln erinnern und als Beilage zu Curries gereicht werden.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Gehen 1 Std.
Gericht Beilage
Land & Region Indien
Portionen 9 Stück

Equipment

  • Auflauffrom oder Backform
  • Pinsel

Zutaten
  

  • 300 g Mehl
  • 2-3 TL Zucker
  • 180 ml Milch + etwas Milch zum Bestreichen der ungebackenen Pav
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 2-3 EL weiche Butter + etwas Butter für die Form und zum Bestreichen der gebackenen Pav
  • Salz

Anleitungen
 

  • Milch erwärmen (lauwarm, nicht heiß!). Hefe und Zucker einrühren, ein paar Minuten warten bis sich Schaum bildet.
  • Mehl, eine Prise Salz, weiche Butter und Milch zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt eine gute halbe Stunde gehen lassen.
  • Den Teig in 9 gleichgroße Stücke teilen, zu Kugeln formen und in einer gefetteten Form verteilen. Abgedeckt nochmal eine weitere halbe Stunde gehen lassen. Ofen derweil auf 180° C vorheizen.
  • Pav mit Milch bepinseln und im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten goldbraun backen. Noch heiß mit etwas Butter bestreichen.
Keyword Hefeteig, Milchbrötchen

Ähnliche Beiträge

Mumbai Ladi Pav


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung