Moutabbal – Paste mit gegrillter Aubergine und Tahin

Moutabbal – Paste mit gegrillter Aubergine und Tahin

Moutabbal (auch Mutabbal oder M’tabbal) ist eine würzige Paste aus gegrillter Aubergine mit Tahin (Sesampaste), Zitronensaft, Knoblauch, Olivenöl und Joghurt. Durch die gegrillte Aubergine erhält Moutabbal eine leckere rauchige Note. Im Grunde ist es also Hummus mit gerösteter Aubergine statt Kichererbsen.

Gemäß meiner Recherche bezeichnet man Moutabbal fälschlicherweise oft als Baba Ganoush. Auch Baba Ganoush wird aus gegrillter Aubergine hergestellt. Diese ebenfalls orientalische Paste enthält aber gewürfelte Zwiebeln, grünen Paprika, Knoblauch, Zitronensaft, sowie frische Petersilie und eventuell etwas Minze und Granatapfelsirup. Das macht Baba Ganoush etwas bunter und erfrischender.

Ähnliche Beiträge

Moutabbal zubereiten

Für die Paste und ihr rauchiges Aroma brauchen wir gegrillte Auberginen: Nichts einfacher als das!

Wir legen Auberginen einfach im Ganzen auf den heißen Grill, stechen sie aber vorher mit einer Gabel rundherum an, damit sie nicht versehentlich platzen. Wir wenden die Auberginen auf dem Grill mit der Grillzange regelmäßig, damit sie von allen Seiten gleichmäßig geröstet werden. Alternativ kannst du die Auberginen auch über offener Gasflamme (Gaskocher oder Gasherd) rösten. Mit der Zeit platzt die verbrannte Haut ab und das Fruchtfleisch wird weich, sodass es dem Druck der Grillzange merklich nachgibt. Dann sind die Auberginen gar. Das Prozedere kann schon ca. 15-20 Minuten dauern.

Die Auberginen vom Grill nehmen und etwas abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen die verkohlte Haut abziehen und die Auberginen mit Knoblauch, Zitronensaft, Joghurt, Tahin und Olivenöl zu einer cremigen Paste verarbeiten und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

Tipp: Knoblauch vom Grill

Du kannst Knoblauch für Moutabbal nach Belieben roh verwenden. Ich selbst dünste ihn gerne zuvor an. Wenn ich grille, brauche ich meist eine ganze Menge Knoblauch … für Knoblauchbutter und weitere Pasten, wie zum Beispiel Muhammara. Ich packe deshalb einfach eine ganze „geköpfte“ Knolle mit 1-2 EL Olivenöl beträufelt in Alufolie und lege das Päckchen mit auf den Grill. Nach etwa 15 Minuten sind die Knoblauchzehen gar und die weichen Zehen lassen sich einfach mit den Fingern aus der Haut drücken.

Rezept für Moutabbal – Arabische Auberginen-Paste

Mutabbal - Arabische Auberginenpaste

Moutabbal – Paste mit gegrillter Aubergine und Tahin

Moutabbal ist eine arabische Paste aus gegrillter Aubergine mit Tahin (Sesampaste), Zitronensaft, Knoblauch, Olivenöl und Joghurt.
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Arabisch, Orientalisch
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Grill
  • Stabmixer oder Food Processor

Zutaten
  

  • 2-3 mittelgroße Auberginen
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tahin
  • 2 EL Joghurt
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel nach Belieben zum Abschmecken

Anleitungen
 

  • Auberginen waschen und rundherum mit einer Gabel einstechen. Auf dem Grill rundherum rösten bis das Fruchtfleisch weich wird und die Schale beginnt abzublättern.
  • Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln. Nach Belieben in Olivenöl andünsten oder roh verwenden.
  • Auberginen etwas auskühlen lassen und die Schale entfernen. Zitrone halbieren und ausdrücken.
  • Das geröstete Fruchtfleisch mit Knoblauch, Tahin, Zitonensaft, Joghurt und Olivenöl zu einer cremigen Paste verarbeiten. Hierzu einen Food Processor / Zauberstab verwenden oder die Aubergine mit einem großen Messer auf dem Schneidbrett wiegen/zerkleinern.
  • Paste mit Salz, Pfeffer und evtl. etwas Kreuzkümmel abschmecken.
  • In eine Schale umfüllen und mit Olivenöl beträufeln.
Keyword Aubergine, Dip, Grill


2 Gedanken zu “Moutabbal – Paste mit gegrillter Aubergine und Tahin”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung