Papas a la Huancaina

Papas a la Huancaina

Kartoffeln nach Art von Huancayo (Stadt in Peru) – Dieses Gericht mit Kartoffeln, Eiern und einer würzigen Käsesauce wird dort als kalte Vorspeise serviert. Hier haben wir es in der Familie aber mittlerweile als vollwertige Hauptspeise bzw. üppiges Abendessen adaptiert.

Die Käsesauce (Salsa huancaina) erhält ihren charakteristischen Geschmack von Aji amarillo, einer gelben Chili (Capsicum baccatum). Eine entsprechende Paste (Pasta de aji amarillo) erhält man in südamerikanischen Feinkostläden, Online-Shops oder von südamerikanischen Familienangehörigen 🙂

Auch wenn nur wenige Esslöffel für eine Portion benötigt werden, lohnt sich der Kauf von ein oder zwei Gläsern. Die kommen schon irgendwie weg…

Papa a la Huancaina
Drucken

Papas a la Huancaina

Peruanische Vorspeise mit Suchtpotenzial: Kartoffeln und hartgekochte Eier auf Eisbergsalat mit einer cremigen scharfen Käsesauce (Huancaina Sauce).

Gericht Vorspeise
Länder & Regionen Peru
Keyword Aji amarillo, Huancaina Sauce
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4

Zutaten

Käsesauce (Salsa Huancaina)

  • 300 g Feta siehe Hinweis
  • 300 ml Kondensmilch
  • 75-100 g Kräcker z. B. Tuc Kekse
  • 3 EL Olivenöl
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2-3 EL Pasta de aji amarillo gelbe Chilipaste, scharf, wichtige Spezialzutat

Kartoffeln und Beilagen

  • 8-10 mittelgroße Kartoffeln festkochend
  • 6 Eier
  • 20-30 schwarze Oliven
  • 6-10 Blätter Eisbergsalat

Anleitungen

Kartoffeln und Beilagen vorbereiten

  1. Kartoffeln in Salzwasser gar kochen. Etwas abkühlen lassen und schälen.

  2. Eier ca. 10 Minuten hart kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken.

  3. Eisbergsalat waschen und trocken schütteln.

Käsecreme vorbereiten

  1. Knoblauchzehen schälen und grob würfeln.

  2. Feta und Kekse in einen Mixbecher bröckeln. Knoblauch und Kondensmilch hinzufügen. Mit dem Stabmixer cremig pürieren.

  3. Mit Aji amarillo und Olivenöl abschmecken.

Anrichten

  1. Teller mit Eisbergsalatblättern belegen, ggfs. in kleinere Stücke reißen.

  2. Kartoffeln in Scheiben schneiden und fächerförmig auf dem Salat anrichten. Käsecreme über die Kartoffeln geben.

  3. Eier halbieren oder vierteln und auf die Teller verteilen. Mit Oliven garnieren.

Rezept-Anmerkungen

Equipment

  • großer Topf bzw. Schnellkochtopf für Kartoffeln
  • kleiner Topf für die Eier
  • Sieb für Salat (optional)
  • Stabmixer und hoher Becher

Tipp

Die Käsesauce vor dem Abschmecken mit Aji amarillo aufteilen - z. B. für eine scharfe Variante für Erwachsene und eine milde Variante für Kinder. Alternativ mild würzen und Aji amarillo zum Nachwürzen dazureichen.

Übrige Käsecreme hält sich ein paar Tage im Kühlschrank. Herrlich als Dip für Kräcker.

Es muss nicht unbedingt Feta sein. In spanischen Rezepten findet man die Angabe "Queso blanco", also weißen, jungen Weichkäse. Mit Ricotta, (körnigem) Frischkäse oder sogar Quark kann man nichts falsch machen - evtl. mit mehr Keksen und weniger Kondensmilch ausgleichen.

Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @mampfness oder tagge deinen Post mit #mampfness!

Papa a la Huancaina mit Aji Amarillo

Papa a la Huancaina

Vor Kurzem habe ich die Salsa Huancaina als hervorragende kalte Büromahlzeit entdeckt – allerdings ohne Knoblauch aus Respekt vor den Kollegen. Anstelle von Kartoffeln gab es etwas Ofengemüse (Karotten + Pastinaken) vom Vortag und ein paar Mini-Brötchen. Zusammen mit hartgekochten Eiern und Oliven ein perfekter Sattmacher mit wenig Vorbereitungsaufwand.

Papa a la Huancaina mit Aji Amarillo


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.